Fahrrad

Radwege Beschilderung

Das Fahrrad ist nicht nur die umweltfreundlichste Methode der Fortbewegung, sondern auch in Zeiten von Corona oder gerade deswegen ein gesunder, ausdauernder Sport. 

Karlsfeld verfügt über ein umfangreiches Radwegenetz, das vom Verein zur Sicherstellung überörtlicher Erholungsgebiete in den Landkreisen um München e.V.,kurz "Erholungsflächenverein" genannt, geschaffen wurde. Eine Aufgabe des Vereins, der auch das Erholungsgebiet Karlsfelder See ausgebaut hat, ist es, beschilderte Freizeit-Rad-/Wanderwege, insbesondere zur Vernetzung von Erholungsgebieten untereinander bzw. zur Anbindung der Wohngebiete an die Erholungsflächen zu schaffen.

Radwege führen zum Karlsfelder See und zum Waldschwaigsee, entlang der Würm nach Dachau, entlang des Würmkanals nach Oberschleißheim und sind mit angrenzenden Radwegen ins Schwarzhölzl und in die Allacher Lohe vernetzt.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Radweg am Karlsfelder See Grossansicht in neuem Fenster: Radfahren am Würmkanal Grossansicht in neuem Fenster: Radweg am Schwarzhölzl
Radweg am Karlsfelder See Radweg am Würmkanal Radweg am Schwarzhölzl

 

Räuber-Kneißl-Radweg

Seit 2020 gibt es eine neue Touristen-Attraktion im Münchner Westen: Bahn frei auf dem Räuber-Kneißl-Radweg durch die Gemeinden der WestAllianz München. Er ist über 100 Kilometer lang, setzt sich aus vier Streckenabschnitten zusammen und bietet neun offizielle Rastplätze, unter anderem mit Informationen rund um den Namensgeber: Der Räuber-Kneißl-Radweg präsentiert sich nun Radfahrern aus der Region, aber auch darüber hinaus als neue Touristenattraktion im Münchner Westen.
Informationen darüber finden Sie hier

E-Bike Ladestation

Am 1. Mai 2017 wurde die E-Bike-Ladestation der Gemeinde Karlsfeld, die der Neuen Mitte in der Nähe des Bruno-Danzer-Platzes bei ALDI, An der Wögerwiese 1 aufgestellt ist, gemeinsam mit dem darauf befindlichen WLAN-Zugang der Stadtwerke München durch Bürgermeister Kolbe eröffnet. Die Benutzung der E-Bike-Ladestation sowie des WLAN-Spots ist ein kostenloser Service der Gemeinde für ihre Bürger und zur Belebung des neuen Ortszentrums.

Die Gemeinde setzt mit der E-Bike-Ladestation einen Antrag aus dem Gemeinderat in Zusammenhang mit dem Verkehrsentwicklungsplan der Gemeinde um und möchte in der Neuen Mitte einen Anreiz für dieses Verkehrsmittel schaffen. Die E-Bike-Ladestation besteht aus 3 Ladefächern. In diesen kann der E-Biker seinen Akku aufladen. Zum Aufladen des Akkus benötigt der Nutzer sein eigenes Ladekabel. Zum Verschließen der Türe des ausgewählten Ladefachs muss eine 4-stellige Wunsch-PIN eingegeben werden. Hat ein Benutzer seine PIN vergessen, kann ein Ladefach nur noch mit dem Notschlüssel geöffnet werden. (Service-Nr. 08131/ 99-0)

 E-Bike-Ladestation 2017 


  Unser Bild zeigt (v. r.) Michael
  Gold von Outsign, der die
  Beschriftung an der
  Ladestation angebracht hat,
  sowie August Freis und Peter
  Freis (Wirtschaftsförderung)
  beim Testen der neuen
  Ladestation. 
  Fotos: Gemeinde Karlsfeld

   

 

 

 

drucken nach oben