Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlsfeld im Landkreis Dachau  |  E-Mail: info@karlsfeld.de  |  Online: http://www.karlsfeld.de

Stand-Up-Comedy beim Karlsfelder Firmen-Netzwerk-Treffen "Wir sind Karlsfeld", 01.04.2014

Karlsfelder Firmen-Netzwerk-Treffen-Wir sind Karlsfeld-Showeinlage
Brainstorming in der Badewanne (Foto: Pilz)

Rund 150 Teilnehmer nahmen an dem Business Treffen teil und staunten nicht schlecht, als plötzlich der Vorhang fiel. Das etwas andere Business-Treffen begann mit einer Showeinlage.

 

Nach Loriot-Manier gab es ein Business-Meeting in der Badewanne, bei dem zwei Karlsfelder Unternehmer unvermittelt zum Dialog über Standortpolitik und Produktentwicklung ansetzten. Brainstorming in der Badewanne ist angesagt! Die beiden Unternehmer im Bereich Spielzeugwarenherstellung und Kunststoffverarbeitung schafften nicht nur Synergien, sondern gleich ein komplett neues Produkt: eine knallbunte Quietsche-Bade-Ente.

 

Spielwarenhersteller alias Oliver Keim vom TSV Brettl und der Inhaber vom Kunststoffverarbeitungsbetrieb alias Uwe Pohl kamen bei der Weiterentwicklung ihres gemeinsamen Produkts und dem Standort Karlsfeld regelrecht ins Schwärmen. „Testmöglichkeiten am Karlsfelder See", rief der Spielzeughersteller und verdrehte dabei lächelnd die Augen. Lediglich hinsichtlich der Farbgebung waren sich die zwei Karlsfelder Unternehmer noch nicht einig. Sollten sie die Farbe Rot wählen, stellvertretend für den FCBayern? Oder doch eher blau für den TSV 1860? Keim und Pohl stilisierten das gemeinsame „Badewannen-Meeting“ derart in die Höhe, dass die Bade-Ente schließlich gedanklich im Brunnen im Karlfelder Gemeindewappen landete. „Bade-Enten-Service“ und Stand-Up-Comedy par Exellence!

 

Das etwas andere Netzwerk-Treffen mit der kleinen Showeinlage traf exakt den Nerv der Teilnehmer. „Mit dieser Veranstaltung wollen wir den Stein ins Rollen bringen und erste Gewerbetreibende motivieren, einen Dialog zu führen“, betonte Moderatorin Miriam Hohenfeldt vom Organisationsteam. Karlsfeld an der A8, der A92, der A99 und der B471 sei mittendrin und trotzdem nicht dabei, verdeutlichte sie. Es gelte durch persönlichen Austausch und Networking interne Verknüpfungspunkte anzusetzen, rief die Moderatorin auf. „Der angestrebte Prozess soll etwas Dauerhaftes werden“, betonte Karlsfelds Wirtschaftsförderer Peter Freis.

 

Neben der Showeinlage bekamen die Gewerbetreibenden an dem Abend reichlich Gelegenheit Kontakte zu schaffen, und Allianzen zu schließen. An sechs Thementischen mit den Bereichen Gesundheit/Prävention, Handwerk/Ernährung, Dienstleister, Auto/Technik, Soziales und IT hatten sie ausgiebig Gelegenheit ins Gespräch zu kommen. "An den unterschiedlichen Thementischen kamen interessante Gespräche zustande“, schilderte Inhaberin des Reiseladen Bunk GmbH und Mitorganisatorin Gabi Bunk.

 

„Es waren zahlreiche neue Firmeninhaber anwesend“, resümierte Freis. Viele unter den Anwesenden wären bereit, in Zukunft aktiv mitzuarbeiten und den Prozess anzutreiben, so Freis. Die Idee zu der außergewöhnlichen Showeinlage habe er zufällig bei dem Gedanken an dem Sketch von Loriot ´Zwei Herren in der Badewanne` gehabt, erzählte er. Beim nächsten Mal treffen sich die Gewerbetreibenden am Marktsonntag, den 04. Mai 2014 um 10:00 Uhr zum Frühschoppen am Rathausplatz.

 

 

 

Bilder

  Karlsfelder Firmen-Netzwerk-Treffen-Wir sind Karlsfeld-Showeinlage              

   Karlsfelder Firmen-Netzwerk-Treffen-Wir sind Karlsfeld-Thementisch Technik

       Karlsfelder Firmen-Netzwerk-Treffen-Wir sind Karlsfeld-Organisationsteam     

Stand-Up-Comedy beim Karlsfelder Firmen-Netzwerk-Treffn: Showeinlage mit Oliver Keim (li. vom TSV Brettl) und Uwe Pohl (Foto: Pilz)

 

 

         

Thementisch Technik/Auto mit Mitorganisatorin Gabi Bunk(2.v.l.)  (Foto: Pilz)

    

 

 

 

 

 Bürgermeister Stefan Kolbe und das Organisationsteam freuen sich über das gelungene erste Karlsfelder Firmen-Netzwerk-Treffen (Foto: Pilz)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben