Veranstaltungskalender der Gemeinde

Hier können Sie gezielt suchen:


14.03. 2020
Beschreibung:  

Das Hallenbad Karlsfeld ist ab 26.10.2020 wieder geöffnet.

Termin:    – 
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Hallenbad



28.07. 2020
Beschreibung:  

Endlich beginnen die großen Ferien. Ein Moment, auf den sich hoffentlich jeder Karlsfelder Teenie und Jugendliche freut. Aber irgendwie fühlen sich diese Ferien anders an als all die Jahre davor. Auf einmal ist es nicht mehr so leicht möglich, zu den Verwandten in die Heimat zu fahren oder eine unbeschwerte Zeit am Strand zu verbringen, mit Freunden im großen Rahmen zu feiern oder aufs Blaue hinaus in die weite Welt zu ziehen.

 

Viele Teenies und Jugendliche sind verunsichert, was bringen diese Ferien?

 

Leider können auch wir vom Jugendhaus die Umstände, die uns dieses Jahr so umtreiben, nicht ändern. Aber wir können ein wenig Action und Gemeinschaft anbieten, die diese, so besonderen Ferien, schöner machen.

 

Wie Sie vielleicht aus der Tagespresse entnommen haben, wird es dieses Jahr kein Mini-Karlsfeld geben. Dies hat den Grund, dass eine Arbeit mit Kindern unter den herrschenden Auflagen nur schwer möglich ist. Ein weiterer Grund ist, dass wir mit all unserer Kraft und Energie für unsere eigentliche Zielgruppe, nämlich die Karlsfelder Teenies und Jugendlichen da sind. Dies bedeutet konkret, dass das Jugendhaus Karlsfeld während der Sommerferien durchgehend geöffnet ist und tolle Aktionen für alle ab der 5. Klasse anbietet.

 

Die Teilnahme ist in den meisten Fällen kostenfrei und eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht nötig. Für einige Ausflüge werden allerdings kleine Unkostenbeiträge fällig und eine verbindliche Anmeldung im Vorfeld ist nötig. Die Anmeldeformulare bekommen Sie auf der Homepage www.karlsfeld.de oder direkt im Jugendhaus, Jahnstraße 10.

 

Bei Fragen und Angelegenheiten rund um das Sommerprogramm dürfen Sie sich gerne an die MitarbeiterInnen des Jugendhauses unter 08131/390806, oder per Email an jugendhaus@karlsfeld.de wenden.

 

Das Gesamtprogramm sowie weitere Infos und die Verträge finden Sie auf der Startseite unserer Homepage zum Download.

Termin:    – 
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   siehe Plan



07.08. 2020
Beschreibung:  

Kreativität ist in Zeiten von Corona gefragter denn je. Da die geplante Ausstellung in der Korneliuskirche i.V. m. dem Kulturwochenende „Kultur am See“ an verschiedenen Standorten in Karlsfeld im Juli entfallen musste und die Enttäuschung bei den Künstlern groß war, war der Ruf nach einem Ersatz laut.

 

Eine Ausstellung mit einem großen Publikum darf noch nicht stattfinden, eine längerfristige Kunstdarbietung auf offenen Plätzen ist aus diversen Gründen riskant – die Alternative: eine Ausstellung, die 24 Stunden in Anspruch genommen werden kann und die die Corona-Auflagen erfüllt.

 

Zweiter Bürgermeister Stefan Handl hatte die Idee, Kunstwerke hinter den Schaufenstern Karlsfelder Geschäfte, Banken und der Gemeindebücherei zu präsentieren. Gemeinsam mit dem Kunstkreis Karlsfeld e.V., der Kulturreferentin Ingrid Brünich und der Presse- und Kulturabteilung des Rathauses wurde in Kürze der „Karlsfelder-Kunst-Spaziergang“ ins Leben gerufen, der vom 07. August bis zum 06. September stattfindet. Am 07. August ist der Auftakt mit einem Presserundgang. Treffpunkt: EDEKA, um 17 Uhr.

 

So ist die Kunst hinter Glas nicht in sterilen Museumsfluren oder Hallen versteckt, die in Coronazeiten vielleicht nur wenige Menschen wahrnehmen würden, sondern mitten im Leben angekommen. Genau dort, wo die Menschen vorbeigehen, einkaufen, verweilen, sich eine Pause gönnen, Geld holen oder nach der Arbeit noch schnell einkaufen. Auch als inspirierender, sommerlicher Abendspaziergang bietet sich das Projekt bestens an.

 

Mehrere Mitglieder des Karlsfelder Kunstkreises stellen diverse Kunstwerke wie Bilder und Skulpturen in den Schaufenstern folgender Geschäfte und Einrichtungen aus:

 

Bruno-Danzer-Platz: EDEKA, Frisör MI hairstyle, Apotheke und Audi BKK.

Rathausplatz: Bürgertreff, Gemeindebücherei und Buchladen Blättwerwerk.

Münchner Str.: Apotheke im Vital Center und Sparkasse.

 

Alle hoffen, dass das neue Ausstellungskonzept gut angenommen wird. Bei Erfolg ist eine Wiederholung im nächsten Jahr möglich. Wir wünschen allen Kunstbegeisterten und Zuhausegebliebenen hiermit einen interessanten und vergnüglichen Karlsfelder-Kunst-Spaziergang!

Termin:    – 
Kategorie:   Ausstellungen



06.09. 2020
Beschreibung:  

Hygiene-Konzept im Heimatmuseum Karlsfeld:

 

Nasen-/Mundschutz tragen und Abstände einhalten, Desinfektionsspender stehen bereit. Statt dem Lösen von Eintrittskarten steht am Eingang eine Box für freiwillige Besucherspenden.

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum Karlsfeld, Gartenstr. 6



08.09. 2020
Beschreibung:  

Mediziner des Parkinsonnetzwerks Dachau berichten: 

„Aktuelles zu Morbus Parkinson aus Sicht der Neurologie, Neuroradiologie und Neuropsychologie“ 

im Bürgertreff Karlsfeld, Rathausstraße 65.

 

Eingeladen sind:   Mitglieder des Parkinsonnetzwerks Dachau – München Nord und des Parkinsontreffs Karlsfeld – Dachau sowie alle interessierten  Patienten und deren Angehörige.

 

Anmeldung unbedingt erforderlich unter 08131 50185 oder E-Mail: Walter-Karlsfeld@t-online.de.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Selbsthilfegruppen
Ort:   Bürgertreff



11.09. 2020
Beschreibung:  

Die Ausstellung wird auf September 2021 verschoben!
Wir bitten um Verständnis.

 

Nach mehreren ins nächste Jahr verschobenen Veranstaltungen wird der Kunstkreis Karlsfeld im September mit seinem Jahresprogramm wie angekündigt fortfahren. Auf der Agenda steht die Ausstellung der Malerin Leonore Welscher, München. Obwohl schon im Vorjahr geplant, hätte es sich nicht besser fügen können: Nach Monaten der sozialen Isolation und Einschränkungen, Reduzierung auf wenige Kontaktpersonen und menschlichen Vereinsamung zeigt diese Ausstellung keine reine Abstraktion, geometrische Farbflächen oder informelle Bildinhalte – die Ölgemälde von Leonore Welscher haben den Menschen und das Porträt zum Thema.

 

Sie selbst sieht ihren Schwerpunkt in den Farben, die seit ihrer frühen Kindheit Glücksgefühle in ihr auslösen. Und sie ergänzt: „ Menschen senden unterschiedliche Farben aus und diese versuche ich mit dem Bildnis in Einklang zu bringen.“

 

Viele ihrer Arbeiten stellen Figuren in bestimmten kulturellen oder historischen Zusammenhängen dar. So begegnen wir Salome, Carmen und Protagonisten aus der „Entführung aus dem Serail“. Allen Arbeiten gemeinsam ist eine jeweils eigene Farbwelt, die die Aura einer Gestalt, den Ausdruck eines Gesichts oder die Stimmung einer Landschaft wiedergeben.

 

Eine akademische Ausbildung blieb der Autodidaktin versagt, jedoch hatte die Beziehung zu dem 1992 verstorbenen Maler Franz Grau, dessen Arbeiten unter anderem in der Sammlung der Pinakotheken zu sehen sind, großen Einfluss auf ihre künstlerische Entwicklung. Welscher betont, dass er kein Lehrer im klassischen Sinne sein wollte, sie habe durch wache Aufmerksamkeit und vor allem Begeisterung von ihm gelernt. Diese Begeisterung hat sich die heute 80-Jährige erhalten. Für die Zukunft wünscht sie sich immer wieder neue Träume und Farben – die sie dann in Bilder umsetzen kann.

 

Zur Eröffnung der Ausstellung von Leonore Welscher am Freitag, 11.9.2020, um 19 Uhr, in der GalerieKunstwerkstatt in Karlsfeld, Drosselanger 7, sind alle herzlich eingeladen.

 

Öffnungszeiten:          11.9.2020, 19.00 Uhr Vernissage

                                        SA/SO 12./13.9. und 19./20.9.2020 jeweils 14 – 18 Uhr

 

Kurzfristige Änderungen aufgrund aktueller Entwicklungen im Infektionsgeschehen sind nicht ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die Tagespresse.

Kunstkreis Karlsfeld e.V. , 85757 Karlsfeld, Drosselanger 7

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



12.09. 2020
Beschreibung:  

Gesammelt wird Papier (keine Kartonagen). Das Altpapier muss am Sammeltag um 8 Uhr fest gebündelt an den befahrbaren Straßen bereit liegen.

 

 

Weitere Infos unter www.montessori-kinderhaus-dachau.de.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Karlsfeld



12.09. 2020
Beschreibung:  

Nach mehreren ins nächste Jahr verschobenen Veranstaltungen wird der Kunstkreis Karlsfeld im September mit seinem Jahresprogramm wie angekündigt fortfahren. Auf der Agenda steht die Ausstellung der Malerin Leonore Welscher, München. Obwohl schon im Vorjahr geplant, hätte es sich nicht besser fügen können: Nach Monaten der sozialen Isolation und Einschränkungen, Reduzierung auf wenige Kontaktpersonen und menschlichen Vereinsamung zeigt diese Ausstellung keine reine Abstraktion, geometrische Farbflächen oder informelle Bildinhalte – die Ölgemälde von Leonore Welscher haben den Menschen und das Porträt zum Thema.

 

Sie selbst sieht ihren Schwerpunkt in den Farben, die seit ihrer frühen Kindheit Glücksgefühle in ihr auslösen. Und sie ergänzt: „ Menschen senden unterschiedliche Farben aus und diese versuche ich mit dem Bildnis in Einklang zu bringen.“

 

Viele ihrer Arbeiten stellen Figuren in bestimmten kulturellen oder historischen Zusammenhängen dar. So begegnen wir Salome, Carmen und Protagonisten aus der „Entführung aus dem Serail“. Allen Arbeiten gemeinsam ist eine jeweils eigene Farbwelt, die die Aura einer Gestalt, den Ausdruck eines Gesichts oder die Stimmung einer Landschaft wiedergeben.

 

Eine akademische Ausbildung blieb der Autodidaktin versagt, jedoch hatte die Beziehung zu dem 1992 verstorbenen Maler Franz Grau, dessen Arbeiten unter anderem in der Sammlung der Pinakotheken zu sehen sind, großen Einfluss auf ihre künstlerische Entwicklung. Welscher betont, dass er kein Lehrer im klassischen Sinne sein wollte, sie habe durch wache Aufmerksamkeit und vor allem Begeisterung von ihm gelernt. Diese Begeisterung hat sich die heute 80-Jährige erhalten. Für die Zukunft wünscht sie sich immer wieder neue Träume und Farben – die sie dann in Bilder umsetzen kann.

 

Zur Eröffnung der Ausstellung von Leonore Welscher am Freitag, 11.9.2020, um 19 Uhr, in der GalerieKunstwerkstatt in Karlsfeld, Drosselanger 7, sind alle herzlich eingeladen.

 

Öffnungszeiten:          11.9.2020, 19.00 Uhr Vernissage

                                        SA/SO 12./13.9. und 19./20.9.2020 jeweils 14 – 18 Uhr

 

Kurzfristige Änderungen aufgrund aktueller Entwicklungen im Infektionsgeschehen sind nicht ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die Tagespresse.

Kunstkreis Karlsfeld e.V. , 85757 Karlsfeld, Drosselanger 7

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



13.09. 2020
Beschreibung:  

Nach mehreren ins nächste Jahr verschobenen Veranstaltungen wird der Kunstkreis Karlsfeld im September mit seinem Jahresprogramm wie angekündigt fortfahren. Auf der Agenda steht die Ausstellung der Malerin Leonore Welscher, München. Obwohl schon im Vorjahr geplant, hätte es sich nicht besser fügen können: Nach Monaten der sozialen Isolation und Einschränkungen, Reduzierung auf wenige Kontaktpersonen und menschlichen Vereinsamung zeigt diese Ausstellung keine reine Abstraktion, geometrische Farbflächen oder informelle Bildinhalte – die Ölgemälde von Leonore Welscher haben den Menschen und das Porträt zum Thema.

 

Sie selbst sieht ihren Schwerpunkt in den Farben, die seit ihrer frühen Kindheit Glücksgefühle in ihr auslösen. Und sie ergänzt: „ Menschen senden unterschiedliche Farben aus und diese versuche ich mit dem Bildnis in Einklang zu bringen.“

 

Viele ihrer Arbeiten stellen Figuren in bestimmten kulturellen oder historischen Zusammenhängen dar. So begegnen wir Salome, Carmen und Protagonisten aus der „Entführung aus dem Serail“. Allen Arbeiten gemeinsam ist eine jeweils eigene Farbwelt, die die Aura einer Gestalt, den Ausdruck eines Gesichts oder die Stimmung einer Landschaft wiedergeben.

 

Eine akademische Ausbildung blieb der Autodidaktin versagt, jedoch hatte die Beziehung zu dem 1992 verstorbenen Maler Franz Grau, dessen Arbeiten unter anderem in der Sammlung der Pinakotheken zu sehen sind, großen Einfluss auf ihre künstlerische Entwicklung. Welscher betont, dass er kein Lehrer im klassischen Sinne sein wollte, sie habe durch wache Aufmerksamkeit und vor allem Begeisterung von ihm gelernt. Diese Begeisterung hat sich die heute 80-Jährige erhalten. Für die Zukunft wünscht sie sich immer wieder neue Träume und Farben – die sie dann in Bilder umsetzen kann.

 

Zur Eröffnung der Ausstellung von Leonore Welscher am Freitag, 11.9.2020, um 19 Uhr, in der GalerieKunstwerkstatt in Karlsfeld, Drosselanger 7, sind alle herzlich eingeladen.

 

Öffnungszeiten:          11.9.2020, 19.00 Uhr Vernissage

                                        SA/SO 12./13.9. und 19./20.9.2020 jeweils 14 – 18 Uhr

 

Kurzfristige Änderungen aufgrund aktueller Entwicklungen im Infektionsgeschehen sind nicht ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die Tagespresse.

Kunstkreis Karlsfeld e.V. , 85757 Karlsfeld, Drosselanger 7

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



19.09. 2020
Beschreibung:  

Nach mehreren ins nächste Jahr verschobenen Veranstaltungen wird der Kunstkreis Karlsfeld im September mit seinem Jahresprogramm wie angekündigt fortfahren. Auf der Agenda steht die Ausstellung der Malerin Leonore Welscher, München. Obwohl schon im Vorjahr geplant, hätte es sich nicht besser fügen können: Nach Monaten der sozialen Isolation und Einschränkungen, Reduzierung auf wenige Kontaktpersonen und menschlichen Vereinsamung zeigt diese Ausstellung keine reine Abstraktion, geometrische Farbflächen oder informelle Bildinhalte – die Ölgemälde von Leonore Welscher haben den Menschen und das Porträt zum Thema.

 

Sie selbst sieht ihren Schwerpunkt in den Farben, die seit ihrer frühen Kindheit Glücksgefühle in ihr auslösen. Und sie ergänzt: „ Menschen senden unterschiedliche Farben aus und diese versuche ich mit dem Bildnis in Einklang zu bringen.“

 

Viele ihrer Arbeiten stellen Figuren in bestimmten kulturellen oder historischen Zusammenhängen dar. So begegnen wir Salome, Carmen und Protagonisten aus der „Entführung aus dem Serail“. Allen Arbeiten gemeinsam ist eine jeweils eigene Farbwelt, die die Aura einer Gestalt, den Ausdruck eines Gesichts oder die Stimmung einer Landschaft wiedergeben.

 

Eine akademische Ausbildung blieb der Autodidaktin versagt, jedoch hatte die Beziehung zu dem 1992 verstorbenen Maler Franz Grau, dessen Arbeiten unter anderem in der Sammlung der Pinakotheken zu sehen sind, großen Einfluss auf ihre künstlerische Entwicklung. Welscher betont, dass er kein Lehrer im klassischen Sinne sein wollte, sie habe durch wache Aufmerksamkeit und vor allem Begeisterung von ihm gelernt. Diese Begeisterung hat sich die heute 80-Jährige erhalten. Für die Zukunft wünscht sie sich immer wieder neue Träume und Farben – die sie dann in Bilder umsetzen kann.

 

Zur Eröffnung der Ausstellung von Leonore Welscher am Freitag, 11.9.2020, um 19 Uhr, in der GalerieKunstwerkstatt in Karlsfeld, Drosselanger 7, sind alle herzlich eingeladen.

 

Öffnungszeiten:          11.9.2020, 19.00 Uhr Vernissage

                                        SA/SO 12./13.9. und 19./20.9.2020 jeweils 14 – 18 Uhr

 

Kurzfristige Änderungen aufgrund aktueller Entwicklungen im Infektionsgeschehen sind nicht ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die Tagespresse.

Kunstkreis Karlsfeld e.V. , 85757 Karlsfeld, Drosselanger 7

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



20.09. 2020
Beschreibung:  

Nach mehreren ins nächste Jahr verschobenen Veranstaltungen wird der Kunstkreis Karlsfeld im September mit seinem Jahresprogramm wie angekündigt fortfahren. Auf der Agenda steht die Ausstellung der Malerin Leonore Welscher, München. Obwohl schon im Vorjahr geplant, hätte es sich nicht besser fügen können: Nach Monaten der sozialen Isolation und Einschränkungen, Reduzierung auf wenige Kontaktpersonen und menschlichen Vereinsamung zeigt diese Ausstellung keine reine Abstraktion, geometrische Farbflächen oder informelle Bildinhalte – die Ölgemälde von Leonore Welscher haben den Menschen und das Porträt zum Thema.

 

Sie selbst sieht ihren Schwerpunkt in den Farben, die seit ihrer frühen Kindheit Glücksgefühle in ihr auslösen. Und sie ergänzt: „ Menschen senden unterschiedliche Farben aus und diese versuche ich mit dem Bildnis in Einklang zu bringen.“

 

Viele ihrer Arbeiten stellen Figuren in bestimmten kulturellen oder historischen Zusammenhängen dar. So begegnen wir Salome, Carmen und Protagonisten aus der „Entführung aus dem Serail“. Allen Arbeiten gemeinsam ist eine jeweils eigene Farbwelt, die die Aura einer Gestalt, den Ausdruck eines Gesichts oder die Stimmung einer Landschaft wiedergeben.

 

Eine akademische Ausbildung blieb der Autodidaktin versagt, jedoch hatte die Beziehung zu dem 1992 verstorbenen Maler Franz Grau, dessen Arbeiten unter anderem in der Sammlung der Pinakotheken zu sehen sind, großen Einfluss auf ihre künstlerische Entwicklung. Welscher betont, dass er kein Lehrer im klassischen Sinne sein wollte, sie habe durch wache Aufmerksamkeit und vor allem Begeisterung von ihm gelernt. Diese Begeisterung hat sich die heute 80-Jährige erhalten. Für die Zukunft wünscht sie sich immer wieder neue Träume und Farben – die sie dann in Bilder umsetzen kann.

 

Zur Eröffnung der Ausstellung von Leonore Welscher am Freitag, 11.9.2020, um 19 Uhr, in der GalerieKunstwerkstatt in Karlsfeld, Drosselanger 7, sind alle herzlich eingeladen.

 

Öffnungszeiten:          11.9.2020, 19.00 Uhr Vernissage

                                        SA/SO 12./13.9. und 19./20.9.2020 jeweils 14 – 18 Uhr

 

Kurzfristige Änderungen aufgrund aktueller Entwicklungen im Infektionsgeschehen sind nicht ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die Tagespresse.

Kunstkreis Karlsfeld e.V. , 85757 Karlsfeld, Drosselanger 7

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



20.09. 2020
Beschreibung:  

Hygiene-Konzept im Heimatmuseum Karlsfeld:

 

Nasen-/Mundschutz tragen und Abstände einhalten, Desinfektionsspender stehen bereit. Statt dem Lösen von Eintrittskarten steht am Eingang eine Box für freiwillige Besucherspenden.

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum Karlsfeld, Gartenstr. 6



24.09. 2020
Beschreibung:  

Ursprüngliche Vorstellung wäre am 20.03.2020 gewesen und wurde aufgrund der Corona-Krise verschoben!

Erneute Verschiebung auf den Fr., 30.04.2021!

 

Dieser Abend hat sich ganz dem Mond verschrieben. Das Orchester, Ballett und Solisten widmen sich dem faszinierenden Himmelskörper mit einer Auswahl der schönsten Melodien in Werken wie Paul Linckes Operette „Frau Luna“, Antonín Dvo?ák Oper „Rusalka” oder George Gershwins „Porgy and Bess”. Eine Auswahl der schönsten Schlaflieder darf hierbei natürlich nicht fehlen, bei der Vorstellung erklingen sie in neuem Gewand.  Das vielfältige Programm bietet Ihnen viele berührende Momente, aber mit Sicherheit keine Gelegenheit zum Einschlafen.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



27.09. 2020
Beschreibung:  

Mit geschlossenen Gottesdienst-Gesellschaften.

Keine Sonntagsgottesdienste in St. Josef, bitte nach St. Anna ausweichen!

Termin:  
Kategorie:   Kirche
Ort:   St. Josef



27.09. 2020
Beschreibung:  

Mit geschlossenen Gottesdienst-Gesellschaften.

Keine Sonntagsgottesdienste in St. Josef, bitte nach St. Anna ausweichen!

Termin:  
Kategorie:   Kirche
Ort:   St. Josef



29.09. 2020
Beschreibung:  

Die gemeinnützige Internationale Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilisation, München, der Seniorenbeirat Karlsfeld und die Gemeinde Karlsfeld müssen aus aktuellem Anlass die für den bereits in den Herbst (29.09.2020) verschobene Veranstaltung im Bürgerhaus MUSIK AM NACHMITTAG für Karlsfelder Senioren erneut verlegen. Neuer Termin ist der 20. April 2021. Über das evtl. geänderte Programm und den Ausgabetag der kostenlosen Karten werden Sie zeitnah über unsere Homepage www.karlsfeld.de, im Journal K oder über die Tagespresse informiert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Senioren
Ort:   Bürgerhaus



30.09. 2020
Beschreibung:  

Der Eintritt ist frei.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Mittelschule Karlsfeld, Krenmoosstr. 46R, Raum 303, 3. Stock



30.09. 2020
Beschreibung:  

Ursprüngliche Vorstellung wäre am 08.05.2020 gewesen und wurde aufgrund der Corona-Krise erst in den September 2020, dann auf den 28.01.2021 verschoben!

Erneute Verschiebung auf den Fr., 16.04.2021!

 

 

Die Geschichte von Tevje, dem Milchmann

 

Der arme, aber lebensfrohe und tief gläubige Milchmann Tevje lebt mit seiner Frau Golde und seinen fünf Töchtern im ukrainischen Dörfchen Anatevka des Jahres 1905, einem fröhlichen „Schtetl“, in dem die Tradition über allem zu stehen scheint. Doch die Idylle ist trügerisch: Der Vorabend der russischen Revolution dämmert heran... man könnte leicht abstürzen, meint Tevje, wie ein „Fiedler auf dem Dach“. Hinter der Heiterkeit der Handlung und der Leichtigkeit der berühmten Melodien verbirgt sich eine ernste und bewegende Geschichte, die ihre Aktualität bis heute (leider) nicht eingebüßt hat. Das FLTB spielt das Stück in einer aufwändigen klassischen Inszenierung mit insgesamt ca. 70 Mitwirkenden in der deutschen Fassung mit großem Orchester. Die künstlerische und musikalische Leitung übernimmt Rudolf Maier-Kleeblatt.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus