Kulturelle Veranstaltungen in Karlsfeld

vorheriger MonatOktober 2019nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Hier können Sie gezielt suchen:


01.10. 2019
Beschreibung:  

Besichtigung der Pfarrkirche St. Elisabeth und Grabstelle Karl Valentin.

Museumsbesuch im ehem. Wohnhaus mit Urenkelin Rosemarie Scheitler.

Führung 12 Euro, max. 20 Pers., Gruppen-Tageskarte 12,80 euro/5 Pers.

Infos bei Hannelore Elias unter Tel.: 08131/93446.

Termin:  
Kategorie:   Führungen
Ort:   Treffpunkt: 09:33 Uhr S-Bahn Kfd.



03.10. 2019
Beschreibung:  

Spezialmarkt für Kunsthandwerk und Geschenkartikel

Warenangebot: Geschenkartikel mit kunsthandwerklichem Charakter aus verschiedenen Materialien

 

Publikumseintritt: 2,50 Euro

 

Aussteller: etwa 30-70 Aussteller gewerblich, freie Künstler und privat

 

alle Infos: www.pra-veranstaltungen.de

 

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



03.10. 2019
Beschreibung:  

In einer liebevollen Inszenierung nach einem alten russischen

Volksmarchen bringt das Bilderbuchtheater den lustigen Alltag von

Mascha und ihrem Freund, dem Bar auf die Buhne.

 

Die kleine Mascha lebt in einem alten Schrankenhäuschen mitten im Wald.

Sie ist zwar sehr niedlich und liebenswert aber auch reichlich chaotisch,

sodass sich alle Tiere verstecken, wenn sie laut aus dem Haus stürmt. Sie

ist verspielt, bisweilen auch etwas tollpatschig und möchte vor allem

immer Spaß haben. Wo Mascha auftaucht, ist immer etwas los.

 

Maschas Nachbar und Freund ist ein gutmütiger, alter Bär, der in einer

Hütte mitten im Wald lebt und am liebsten seine Ruhe haben möchte.

Mascha besucht ihn jeden Tag wobei es dann dann natürlich vorbei ist mit

der Ruhe. Der Bär kann zwar nicht sprechen, versteht aber die

menschlische Sprache und kann sich mit Gesten verständlich machen.

 

Obwohl sich der Bär oft über seine etwas nervtötende Nachbarin aufregt,

sind beide dicke Freunde geworden und ihr Aufeinandertreffen sorgt

immer für turbulente Momente voller Situationskomik.

Das Stück ist bearbeitet für Kinder ab 2 Jahren und dauert ca. 50 Minuten.

 

Aufführungszeiten:

 

Donnerstag, 03.Oktober – 11:00

Freitag, 04.Oktober – 16:00

Samstag, 05.Oktober – 16:00

Sonntag, 06.Oktober – 11:00

 

Karten nur an der Tageskasse (30 Min. vor Beginn)

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 7 Euro)

 

INFO-TEL.: 0178 – 54 51 976

 

DAS BILDERBUCHTHEATER - Christian Sperlich

Bischwinder Weg 49 ? 97496 Burgpreppach

Tel.: 0178 –54 51 976

 

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Theaterzelt am Karlsfelder See, Hochstraße/neben Paulaner Seegarten



04.10. 2019
Beschreibung:  

In einer liebevollen Inszenierung nach einem alten russischen

Volksmarchen bringt das Bilderbuchtheater den lustigen Alltag von

Mascha und ihrem Freund, dem Bar auf die Buhne.

 

Die kleine Mascha lebt in einem alten Schrankenhäuschen mitten im Wald.

Sie ist zwar sehr niedlich und liebenswert aber auch reichlich chaotisch,

sodass sich alle Tiere verstecken, wenn sie laut aus dem Haus stürmt. Sie

ist verspielt, bisweilen auch etwas tollpatschig und möchte vor allem

immer Spaß haben. Wo Mascha auftaucht, ist immer etwas los.

 

Maschas Nachbar und Freund ist ein gutmütiger, alter Bär, der in einer

Hütte mitten im Wald lebt und am liebsten seine Ruhe haben möchte.

Mascha besucht ihn jeden Tag wobei es dann dann natürlich vorbei ist mit

der Ruhe. Der Bär kann zwar nicht sprechen, versteht aber die

menschlische Sprache und kann sich mit Gesten verständlich machen.

 

Obwohl sich der Bär oft über seine etwas nervtötende Nachbarin aufregt,

sind beide dicke Freunde geworden und ihr Aufeinandertreffen sorgt

immer für turbulente Momente voller Situationskomik.

Das Stück ist bearbeitet für Kinder ab 2 Jahren und dauert ca. 50 Minuten.

 

Aufführungszeiten:

 

Donnerstag, 03.Oktober – 11:00

Freitag, 04.Oktober – 16:00

Samstag, 05.Oktober – 16:00

Sonntag, 06.Oktober – 11:00

 

Karten nur an der Tageskasse (30 Min. vor Beginn)

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 7 Euro)

 

INFO-TEL.: 0178 – 54 51 976

 

DAS BILDERBUCHTHEATER - Christian Sperlich

Bischwinder Weg 49 ? 97496 Burgpreppach

Tel.: 0178 –54 51 976

 

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Theaterzelt am Karlsfelder See, Hochstraße/neben Paulaner Seegarten



05.10. 2019
Termin:  
Kategorie:   Förderung des Wohlfahrtswesen
Ort:   Bürgertreff, Rathausstr. 65



05.10. 2019
Beschreibung:  

In einer liebevollen Inszenierung nach einem alten russischen

Volksmarchen bringt das Bilderbuchtheater den lustigen Alltag von

Mascha und ihrem Freund, dem Bar auf die Buhne.

 

Die kleine Mascha lebt in einem alten Schrankenhäuschen mitten im Wald.

Sie ist zwar sehr niedlich und liebenswert aber auch reichlich chaotisch,

sodass sich alle Tiere verstecken, wenn sie laut aus dem Haus stürmt. Sie

ist verspielt, bisweilen auch etwas tollpatschig und möchte vor allem

immer Spaß haben. Wo Mascha auftaucht, ist immer etwas los.

 

Maschas Nachbar und Freund ist ein gutmütiger, alter Bär, der in einer

Hütte mitten im Wald lebt und am liebsten seine Ruhe haben möchte.

Mascha besucht ihn jeden Tag wobei es dann dann natürlich vorbei ist mit

der Ruhe. Der Bär kann zwar nicht sprechen, versteht aber die

menschlische Sprache und kann sich mit Gesten verständlich machen.

 

Obwohl sich der Bär oft über seine etwas nervtötende Nachbarin aufregt,

sind beide dicke Freunde geworden und ihr Aufeinandertreffen sorgt

immer für turbulente Momente voller Situationskomik.

Das Stück ist bearbeitet für Kinder ab 2 Jahren und dauert ca. 50 Minuten.

 

Aufführungszeiten:

 

Donnerstag, 03.Oktober – 11:00

Freitag, 04.Oktober – 16:00

Samstag, 05.Oktober – 16:00

Sonntag, 06.Oktober – 11:00

 

Karten nur an der Tageskasse (30 Min. vor Beginn)

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 7 Euro)

 

INFO-TEL.: 0178 – 54 51 976

 

DAS BILDERBUCHTHEATER - Christian Sperlich

Bischwinder Weg 49 ? 97496 Burgpreppach

Tel.: 0178 –54 51 976

 

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Theaterzelt am Karlsfelder See, Hochstraße/neben Paulaner Seegarten



06.10. 2019
Beschreibung:  

In einer liebevollen Inszenierung nach einem alten russischen

Volksmarchen bringt das Bilderbuchtheater den lustigen Alltag von

Mascha und ihrem Freund, dem Bar auf die Buhne.

 

Die kleine Mascha lebt in einem alten Schrankenhäuschen mitten im Wald.

Sie ist zwar sehr niedlich und liebenswert aber auch reichlich chaotisch,

sodass sich alle Tiere verstecken, wenn sie laut aus dem Haus stürmt. Sie

ist verspielt, bisweilen auch etwas tollpatschig und möchte vor allem

immer Spaß haben. Wo Mascha auftaucht, ist immer etwas los.

 

Maschas Nachbar und Freund ist ein gutmütiger, alter Bär, der in einer

Hütte mitten im Wald lebt und am liebsten seine Ruhe haben möchte.

Mascha besucht ihn jeden Tag wobei es dann dann natürlich vorbei ist mit

der Ruhe. Der Bär kann zwar nicht sprechen, versteht aber die

menschlische Sprache und kann sich mit Gesten verständlich machen.

 

Obwohl sich der Bär oft über seine etwas nervtötende Nachbarin aufregt,

sind beide dicke Freunde geworden und ihr Aufeinandertreffen sorgt

immer für turbulente Momente voller Situationskomik.

Das Stück ist bearbeitet für Kinder ab 2 Jahren und dauert ca. 50 Minuten.

 

Aufführungszeiten:

 

Donnerstag, 03.Oktober – 11:00

Freitag, 04.Oktober – 16:00

Samstag, 05.Oktober – 16:00

Sonntag, 06.Oktober – 11:00

 

Karten nur an der Tageskasse (30 Min. vor Beginn)

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 7 Euro)

 

INFO-TEL.: 0178 – 54 51 976

 

DAS BILDERBUCHTHEATER - Christian Sperlich

Bischwinder Weg 49 ? 97496 Burgpreppach

Tel.: 0178 –54 51 976

 

Termin:  
Kategorie:   Theater
Ort:   Theaterzelt am Karlsfelder See, Hochstraße/neben Paulaner Seegarten



06.10. 2019
Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum Karlsfeld



11.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



12.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



12.10. 2019
Beschreibung:  

Zum 34. Mal lädt die Tanzsportabteilung des TSV Eintracht Karlsfeld am 12. Oktober ins Bürgerhaus ein. Dieser Ball hat Tradition und ist doch immer wieder anders. Vor allem die interessanten, manchmal auch spektakulären Showeinlagen begeistern das Publikum jedes Jahr aufs Neue.

 

In diesem Jahr steht ein anspruchsvolles Lateinturnier der Hauptgruppe A auf dem Programm und die neuen bayerischen Meister in den Standardtänzen, das Ehepaar Färber, wird Standardtanz in Vollendung zeigen. Um Mitternacht werden die Überflieger aus München mit Showtanz und Akrobatik unter dem Titel „Tour durch Europa“ die Zuschauer sicher auch nochmal mitreißen.

 

Der Ball beginnt um 20 Uhr mit einer ersten Showeinlage der Jugendgruppe der in Karlsfeld bestens bekannten D‘ Knödldrahra. Zuvor empfängt die Tanzsportabteilung des TSV ab 19 Uhr alle Gäste mit einem Glas Sekt im Foyer. Für beste Unterhaltung und immer wieder inspirierende Tanzmusik sorgt die Live-Band MAYASmusic.

 

Zusammen mit dem Tanz- und Turnierclub München, der die TSA auch dieses Jahr als Partner unterstützt, freut sich die Tanzsportabteilung auf viele Gäste und eine rauschende Ballnacht.

Karten können reserviert werden bei Monika Hagg, Tel. 089 5469822 oder 0176 21962057 oder per E-Mail an herbstball@tanzsport.tsvek.de. Die Karten kosten einheitlich 25 Euro zzgl. 3 Euro Spende, die auch dieses Jahr wieder an die Krebs-Selbsthilfegruppe Karlsfeld direkt weitergeleitet wird.

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Bürgerhaus



13.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



13.10. 2019
Beschreibung:  

Auf dem Programm stehen folgende Werke:

 

- Pjotr Iljisch Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur, op. 3

- George Gershwin: An American in Paris

- Franz Schubert: Sinfonie in h-moll, D 759 "Die Unvollendete"

Solistin: Ronja Sophie Putz

Leitung: Andreas Pascal Heinzmann

 

Karten gibt es zu 20 EUR / ermäßigt 12 EUR an der Abendkasse.

 

Weitere Infos zur Münchner Herbstakademie und den diesjährigen Konzerten finden Sie unter www.herbstakademie.de.

Termin:  
Kategorie:   Klassik-Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



15.10. 2019
Beschreibung:  

Die Anfänge der Künstlergruppe DAH, max. 25 Pers.

Führung: Eva Klimt, ca. 4 Euro, ermäßigter Gruppeneintritt.

Infos bei Rosi Rubröder unter Tel.: 08131/92487.

Termin:  
Kategorie:   Führungen
Ort:   Gemäldegalerie Dachau



17.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



19.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



19.10. 2019
Beschreibung:  

Umwelt- und Klimaschutz – darüber wird seit Monaten viel diskutiert. Doch diskutieren alleine reicht nicht. Es bleibt die Frage, was der einzelne tun kann. Damit haben sich die Jugendgruppen und Chöre der evangelischen Korneliuskirche in Karlsfeld in den letzten Wochen intensiv beschäftigt. Nun laden alle zu einem besonderen Konzert in die Kirche ein. Gemeinsam treten sie am 19. Oktober um 17 Uhr unter dem Titel Voices for future auf. Es wird ein Abend mit viel Musik, aber auch mit Texten und kreativen Beiträgen rund um das Thema Umweltschutz im täglichen Leben. Im Anschluss an das Konzert sind alle Besucher eingeladen, sich im Gemeindesaal zum Thema näher zu informieren. Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Korneliuskirche Karlsfeld



20.10. 2019
Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum Karlsfeld



20.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



23.10. 2019
Beschreibung:  

Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.musikschule-karlsfeld.de oder telefonisch unter 08131/900 945.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Mittelschule Karlsfeld, Krenmoosstraße, Raum 303



drucken nach oben