VERSCHIEBUNGEN: Neue ABO-Saison 2022

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage müssen die ersten Stücke des ABOs 2022, die für den Januar und Februar geplant waren, verschoben werden. Die Karten behalten  natürlich ihre Gültigkeit. "Musicals in concert" wird auf den 11.07.2022 verschoben, "Die ganze Welt ist himmelblau" auf den 13.05.2022. Die anderen Termine bleiben erstmal bestehen. Bitte informieren Sie sich vor jeder Vorstellung, ob diese stattfindet oder verschoben wird.  

 

 

Kulturliebhaber dürfen sich wieder freuen, denn die Musiktheatersaison 2022 soll voraussichtlich im Januar 2022 starten. Neu ist, dass die gesamte Saison in einem Jahr stattfinden wird, nicht wie gewohnt im Herbst beginnt und im nächsten Frühjahr endet. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation behalten wir uns vor, die einzelnen Termine kurzfristig zu verschieben. Die Karten behalten dann natürlich ihre Gültigkeit. Bitte informieren Sie sich bitte kurz vor der Vorstellung, ob diese auch stattfinden kann oder verschoben wird, entweder auf unserer Homepage unter www.karlsfeld.de oder per Telefon unter 08131/99-108. Bitte beachten Sie auch die aktuellen Corona-Regeln. Trotz dieser Einschränkungen wünschen wir den Kulturinteressierten wieder viel Spaß bei fünf hochkarätigen ABO-Veranstaltungen und heißen Sie 2022 wieder herzlich willkommen im Festsaal des Bürgerhauses.

 

 

(Donnerstag, 27. Januar 2022): VERSCHOBEN AUF MO., DEN 11.07.2022!!!

Musicals in Concert eine atemberaubende Reise quer durch die internationale Musicalgeschichte                                                                

Peter Wölke von PW Entertainment präsentiert mit seiner Crew die neuen Musicalsongs vom Londoner Westend und Broadway, ebenso die Hits aus den aktuellen Deutschland-Premieren. Aber auch auf altbewährte „All-Time-Classics“ wird nicht verzichtet.

 

Die Inhalte und Themen sind ebenso vielseitig wie deren Melodien-Spektrum. Sie umfassen eine Spannbreite aus Drama, Kult, Gefühl, Action und Spaß, eingebettet in klassische Melodien, Balladen, Pop & Rock, bis hin zum Schlager. Die Musicalgala ist völlig live und wird von deutschen Spitzenmusikern begleitet. Spektakuläre Lichteffekte entführen Sie in die Welt des Showbusiness, weitab von allem Alltäglichen. Tauchen Sie ein in die magischen Momente dieser Show und spüren Sie den Rhythmus des Lebens – voller Energie, Leidenschaft und Lebensfreude. Erleben Sie das Feeling einer kultigen Show!

 

                                                                                                                                                                                                                      

 

(Freitag, 18. Februar 2022): VERSCHOBEN AUF FR., DEN 13.05.2022!!!

Die ganze Welt ist himmelblau – Von der Ehe und anderen Übeln

Einzigartig, kurzweilig und unvergesslich ist das Stück, das vom Freien Landestheater Bayern aufgeführt wird.

Beliebte Melodien aus Operette, Filmschlagern und Wiener Lied verweben Musik und Handlung zu einem neuen einzigartigen Abend. Johann Strauss, Richard, Heuberger, Carl Millöcker, Robert Stolz und andere steuern unvergessliche Operettenmelodien und Walzer zu einer höchst unterhaltsamen Soirée ganz im Zeichen des Bundes für die Ewigkeit bei.

 

Freuen Sie sich auf Stücke aus Franz Lehars "Paganini", Emmerich Kalmans "Die Csardasfürstin" oder Paul Abrahams "Viktoria und ihr Husar". Nicht zuletzt auf wundervolle Lieder und Melodien von Robert Stolz. Nicht nur für Frischverheiratete ein so lehrreicher wie vergnüglicher Abend.

 

 

Samstag, 12.03.2022:

Dominique Horwitz: Je t’aime – Das spektakuläre Leben des Serge Gainsbourg

2021 jährt sich der Todestag des umjubelten Chansonniers, Songschreibers, Schauspielers und Filmemachers Serge Gainsbourg zum 30. Mal. Als unverbesserlicher Provokateur, größtes Enfant terrible der französischen Nachkriegsära und Kultikone passt er in keine kreative Schublade und bleibt auch nach zahlreichen Biografien und Dokumentationen über sein Leben und Werk das, was er immer war: ein Mysterium, das niemanden kalt lässt. Titelgebend für die Annäherung an das spektakuläre Leben des Serge Gainsbourg ist sein auch heute noch populäres Skandallied „Je t’aime… moi non plus“, das ihm – ursprünglich für Brigitte Bardot geschrieben und eingespielt – in der erotisch-aufgeladenen Aufnahme mit seiner späteren Lebensgefährtin, der britischen Schauspielerin Jane Birkin, Weltruhm einbrachte.

 

Mit „Je t’aime… — Das spektakuläre Leben des Serge Gainsbourg“, arrangiert von der Konzertdirektion Landgraf, begeben sich Dominique Horwitz, Berthold Warnecke und eine vierköpfige Live-Band nun auf eine spannende Spurensuche nach dem genialen Künstler und dem zwischen Selbstzweifel und Vision schwankenden Menschen Gainsbourg, dessen Tod 1991 eine ganze Nation betrauerte. Horwitz schlüpft dabei in Gainsbourgs schnodderiges Alterego Gainsbarre, streift die Lebensstationen des als Sohn jüdischer Immigranten in Frankreich aufgewachsenen Stars und zeichnet in Momentaufnahmen die wechselhafte Karriere eines der bedeutendsten Singer/Songwriter des 20. Jahrhunderts nach. Eine atemberaubende Aneignung des Genies Gainsbourg durch den kongenialen Schauspieler-Sänger Horwitz.

 

 

 

Freitag, 01. April 2022:

Das Land des Lächelns – Romantische Operette in drei Akten

Das Freie Landestheater Bayern mit Solisten, Chor und Tänzerinnen sowie das Freie Landesorchester Bayern freut sich darauf, Ihnen zu seinem 40-jährigen Bestehen, diese exotische Operette präsentieren zu dürfen.

 

Nach der Uraufführung 1929 im Berliner Metropoltheater trat Lehárs jüngstes Werk sogleich seinen internationalen Siegeszug an. Der weltberühmte Tenor Richard Tauber hatte mit seiner neuesten Rolle als Sou-Chong wieder einmal die Operettenwelt verzaubert. „Dein ist mein ganzes Herz“ und „Immer nur lächeln“ wurden zu Megahits im Opernformat, brillant instrumentiert und von großer Strahlkraft.

 

Der chinesische Prinz Sou-Chong lernt als Botschafter seines Vaters in politischer Mission die bezaubernde Gräfin Lisa kennen. Beide verlieben sich unsterblich ineinander. Sie beschließt ihm nach China zu folgen und erlebt am Herrscherhof die faszinierende Exotik des Hofzeremoniells. Doch die Härte der Staatsraison schreibt dem Thronfolger die Vielehe mit chinesischen Prinzessinnen vor. Sou-Chong kann sich gegen seinen Vater nicht durchsetzen und Lisa beschließt enttäuscht ihre Rückkehr nach Wien.

 

Auch das Wiener Buffo-Paar mit der dazugehörigen Walzermusik darf nicht fehlen. Sie, Mi, ist allerdings Chinesin und eine Schwester des Prinzen. Er, Gustl, ist Dragonerleutnant und unglücklich in Gräfin Lisa verliebt, die er nach China eskortiert. Die Begegnung des Westens mit asiatischen Kulturen ist seit Marco Polo ein Topos europäischer Kunst, an dem sich die Phantasie von Autoren farbenreich entzündet hat.

 

Lehárs Musik verleiht der bewegenden Liebesgeschichte eine geradezu sinfonische Tiefe und Wucht. Mit wunderbar feinem Humor erfindet er Rhythmen und Melodien für die filigranen Tänze der Hofdamen. Freuen Sie sich auf eine exotische Inszenierung mit unserem spielfreudigen wie hochkarätigen Ensemble und auf viel „Tam Tam“ – nicht nur im Orchester.

 

 

Freitag, 07. Oktober 2022:

Neuinszenierung: Die Fledermaus - Wiener-Operette von Johann Strauß

Das Freie Landestheater Bayern bringt eine Neuinszenierung der “Fledermaus“ von Johann Strauß, die als die berühmteste aller Strauß-Operetten gilt, auf die Bühne in Karlsfeld.

Der gelungene Mix aus Leidenschaft, Lügengeschichten, Intrigen und Maskeraden samt Verwirrungen, Verwechslungen und Verwicklungen amüsiert seit der Wiener Uraufführung im Jahre 1874 ein Millionenpublikum in der ganzen Welt. Nach dem Motto „Der Schein bestimmt das Sein“ wird ein groteskes Sittenbild der K.u.K.-Spaßgesellschaft in den sanften Farben der Dekadenz gemalt – und dies mit der humorigen Gewissheit, dass sich am Ende dann doch alles in bester Champagnerseligkeit zum Guten fügen wird.

 

Feinsinnig und mitreißend gestaltet Johann Strauß den unerschöpflichen Strom seiner melodischen Einfälle. Ob Czardas, Uhren-Duett, „Im Feuerstrom der Reben“ oder „Brüderlein und Schwesterlein“: jede Nummer in dieser Meisterpartitur ist ein musikalischer Höhepunkt der schwungvollen Komödie.

 

Die Geschichte: Gabriel von Eisenstein und Dr. Falke sind beste Freunde. Allerdings ist eine Rechnung offen. Eisenstein hat seinen Kumpan nach durchzechter Faschings-Nacht völlig betrunken im Morgengrauen in einem Fledermauskostüm auf dem Marktplatz abgeladen und dem Gespött der Leute preisgegeben. Auf einem Maskenball beim reichen Prinzen Orlofsky vollzieht sich nun ein von Dr. Falke sorgfältig vorbereiteter Racheplan: die Rache der „Fledermaus“. In der Neuinszenierung erwarten Sie temperamentvolle Spielszenen, hochkarätige Gesangsleistungen, farbenfrohe Bilder und witzige Pointen.

 

 

Die Bestandsabonnenten können mit der Überweisung des in ihrem Schreiben angegebeben Betrages bis zum 17. Dezember 2021 ihr Abonnement fortführen, Neuinteressenten können sich in der Gemeinde, Zi. 101 oder unter der Telefonnummer 08131/99-108 melden.

 

 

Titel-Foto: Freies Landestheater Bayern (Die Fledermaus)

 

 

 

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

 

+++++ Das Rathaus ist seit dem 02. Mai 2022 wieder normal geöffnet. +++++