Umweltminister Thorsten Glauber am Moosgraben in Karlsfeld

Umweltminister Glauber am Mossgraben 05.07.19

Foto: Lisa Mitterbuchner/ANL

Wie Naturschutz und Landwirtschaft für gemeinsame Ziele zusammenarbeiten wurde bei einer Geländeexkursion mit Vertretern der Bayerischen Landespolitik am Freitag, den 05.07.2019 gezeigt.

Die Geländeexkursion ins Münchener Umland mit Vertretern der Politik stand unter dem Motto „Politik und Praxis – Natura 2000 bietet Chancen“. Chancen und mögliche Synergien wurden anhand verschiedener Umsetzungsbeispiele im Gelände mit den Beteiligten aus Landwirtschaft und Naturschutz aufgezeigt. An verschiedenen Exkursionspunkten zeigte sich die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten, die mit Natura 2000 bewahrt werden und die Potentiale für die Landwirtschaft, die sich durch eine nachhaltige Bewirtschaftung ergeben. Die Veranstaltung wurde von der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) gemeinsam mit der Regierung von Oberbayern organisiert.

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber besichtigte das Dachauer Moos gemeinsam mit dem Regierungsvizepräsidenten der Regierung von Oberbayern, Herrn Walter Jonas, Mitgliedern des Umweltausschusses des Bayerischen Landtags und Frau Heike Kainz als Vertreterin des Münchner Stadtrats.

Als ersten Exkursionspunkt im Gelände wurde der Moosgraben in Karlsfeld ausgewählt. Begrüßt wurden die Teilnehmenden von dem Dachauer Landrat Stefan Löwl. Umweltminister Thorsten Glauber überreichte im Rahmen der Würdigungsveranstaltung Natura 2000-Urkunden an den 1. Vorsitzenden des Vereins Dachauer Moos e.V., Bürgermeister Peter Felbermeier, sowie an Walter Demel und Luise Ksiondzek, die sich in besonderer Weise für den Erhalt dieser Landschaft einsetzen.

Der 2. Bürgermeister der Gemeinde Karlsfeld, Stefan Handl, erläuterte den Anwesenden die Besonderheiten des Moosgrabens und hob die Bedeutung für die Gemeinde Karlsfeld hervor. Anschließend überreichte er dem Umweltminister das Buch „Geliebtes Schwarzhölzl“ von Josef Koller, der maßgeblich an der Unterschutzstellung des Schwarzhölzls beteiligt war und der sich unermüdlich um den Naturschutz in Karlsfeld bemühte.

 

2. Bgm handl überreicht Umweltminister Kollerbuch

                                                                       Foto: Verein Dachauer Moos


Hierbei stellte Umweltminister Glauber heraus: „Natura 2000 ist seit den 90er Jahren ein ganz wichtiger Bestandteil des Naturschutzes – und im Dachauer Moos wird landkreisübergreifend für die Artenvielfalt gearbeitet“.

drucken nach oben