Neue Tarifreform

Ab 15.12.2019 gibt es eine neue Tarifreform beim MVV:

        Was änderte sich mit der Tarifreform zum 15.12.2019?

  • Ab 15. Dezember 2019 entfällt die bisherige Unterscheidung nach Ringen, Zonen und Räumen. Es gibt nur noch sieben Tarifzonen, die für alle Ticketarten gelten.
  • Die Zone M entspricht dem bisherigen Innenraum und umfasst das komplette Stadtgebiet München und einige weitere Gemeinden, wie z.B. auch Karlsfeld. In der Zone M gibt es keine Tarifgrenze.
  • Die Zonen 1 - 6 liegen konzentrisch um die Zone M und umfassen den bisherigen Außenraum.
  • Alle Haltestellen, die sich auf der Grenze zwischen zwei Zonen befinden, z.B. M/1 oder 2/3, sind sowohl der einen Zone als auch der anderen Zone zugeordnet. Je nachdem aus welcher Richtung man kommt oder fährt, ist die entsprechende Zone für das Ticket zu wählen (dies betrifft Karlsfeld, von München kommend Zone M, von Dachau kommend Zone M1)
  • Die 3-Tage Tageskarten werden nicht mehr angeboten.
  • Die Fahrrad-Tageskarten bleiben weiterhin gültig. Die bisherigen Single-Tageskarten, Gruppen-Tageskarten und Kinder-Tageskarten mit den bisherigen Geltungsbereichen in Räumen sind nach dem Start der Tarifreform nicht mehr gültig.
  • Weitere Informationen zur Tarifreform: MVV-Tarifcheck, Übersicht der neuen Preise, neue Netzpläne und "Fragen und Antworten"