Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlsfeld im Landkreis Dachau  |  E-Mail: info@karlsfeld.de  |  Online: http://www.karlsfeld.de

Bekanntmachung

Wappen

6102.2/106 Karlsfeld, 07.02.2019

 

 

B e k a n n t m a c h u n g

 

über die erneute öffentliche Auslegung gemäß § 4 a Abs. 3 Sätze 1 und 2, § 3 Abs. 2 BauGB im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 106 „Nördliche Bayernwerkstraße“ für den Bereich

 

„Nördliche Bayernwerkstraße, Fl.Nrn. 1042, 1023/23, 1042/2, 1023/40, 1042/3,

1041 T, 1023/39 Gemarkung Karlsfeld".

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Karlsfeld hat in öffentlicher Sitzung am 20.05.2015 die Aufstellung eines Bebauungsplanes Nr. 106 „Nördliche Bayernwerkstraße“ beschlossen und das weitere Verfahren auf den Bauausschuss delegiert. Der Bauausschuss der Gemeinde Karlsfeld hat in der öffentlichen Sitzung am 06.02.2019 den Bebauungsplanentwurf mit Begründung gebilligt und die Verwaltung mit der Durchführung der erneuten öffentlichen Auslegung gemäß § 4 a Abs. 3 Sätze 1 und 2, § 3 Abs. 2 BauGB beauftragt.

 

Im vorliegenden Bauleitplanverfahren wird das beschleunigte Verfahren gemäß § 13b BauGB, § 13a Abs. 2 Nr. 1 i. V. m. § 13 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 1 BauGB entsprechend angewandt.

Es wird von der Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6a Absatz 1 und § 10a Absatz 1 BauGB abgesehen

 

Es ergibt sich folgender Kartenausschnitt:

 

 

 

 

Das Gebiet des Bebauungsplans schließt an die bestehende Bebauung an der nördlichen Seite der Ackerstraße an und wird im Osten durch die Bayernwerkstraße begrenzt.

 

Ziele und Zwecke der Planung

Durch die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 106 soll die Möglichkeit geschaffen werden, Wohnungsbau zu realisieren. Hierzu ist es notwendig die Flächen zu überplanen und als Wohnbaufläche planungsrechtlich zu sichern.

 

 

Der Bebauungsplanentwurf mit Begründung i. d. F. v. 06.02.2019 liegt in der Zeit

 

vom 15.02.2019 bis 18.03.2019

 

im Rathaus der Gemeinde Karlsfeld, Zimmer 208, während der allgemeinen Dienststunden öffentlich auf. Unser Haupteingang ist barrierefrei. Der Bebauungsplanentwurf mit Begründung ist ab dem 15.02.2019 auch im Internet auf unserer Homepage www.karlsfeld.de im Bereich „Aktuelles“ zu finden.

 

 

Folgende Untersuchungen sind verfügbar:

Schall- und erschütterungstechnische Untersuchung des Ingenieurbüros Kottermair

Hochwasserschutzkonzept des Ingenieurbüros Mayr

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung des Landschaftsarchitekten Hartmut Lichti

 

 

 

Etwaige Anregungen können während der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Karlsfeld bis 18.03.2019 vorgebracht werden.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass während der Auslegungsfrist nicht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

 

 

 

 

Kolbe

1. Bürgermeister

 

 

Die Bekanntmachung wurde an den

Gemeindetafeln in Karlsfeld

angeheftet am: 07.02.2019

abgehängt am: 20.03.2019

 

drucken nach oben