Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlsfeld im Landkreis Dachau  |  E-Mail: info@karlsfeld.de  |  Online: http://www.karlsfeld.de

Würmkanal

Würmkanal

Durch den Würmkanal, der an der Stadtgrenze zu München-Allach von der Würm in Richtung Nordosten abzweigt, wird ein Großteil des Würmwassers in Richtung Oberschleißheim abgeleitet.

 

Der Würmkanal wurde 1601 gebaut, um die Schwaige Wilhelm V., ein landwirtschaftliches Gut bei Schleißheim, mit zusätzlichem Wasser zu versorgen.

Grossansicht in neuem Fenster: Tafel des Vereins Dachauer Moos e.V. über Würm und Würmkanal

1690/91 ließ Max Emanuel einen neuen, geraden weiter nördlich verlaufenden Kanal bauen. Zusammen mit dem Isar-Schleißheimer Kanal war und ist der Würmkanal Hauptwasserlieferant für die Schlossanlagen von Schleißheim und war früher auch Transportweg für Baumaterialien.

 

Der Gehölzbestand entlang des Kanals ist eingetragenes Biotop, der Kanal selbst steht als Teil des Baudenkmals Schleißheimer Kanalsystem unter Denkmalschutz.

 

An der Abzweigung des Würmkanals von der Würm informiert eine Tafel des Vereins Dachauer Moos e.V. über Würm und Würmkanal.

drucken nach oben