Waldschwaigsee

Waldschwaigsee Luftbild

Ein Kleinod sowohl für Erholungssuchende als auch Naturfreunde ist der Waldschwaigsee (Karte anzeigen).

 

Er entstand 1971 durch Kiesentnahme für die B 471. Bis ca. 1945 stand hier der Einödhof Waldschwaige.

 

Der See liegt eingebettet in die Mooslandschaft im nordwestlichen Teil des Gemeindegebietes, unmittelbar an den Grenzen der großen Kreisstadt Dachau und der Gemeinde Bergkirchen.

 

Das Gelände ist vielfach naturbelassen, der See hat eine Größe von 11 ha, die kleine Insel gibt dem See ein romantisches Flair. Die Insel wurde 1975 als Landschaftsbestandteil unter Schutz gestellt.

 

Grossansicht in neuem Fenster: WaldschwaigseeAuch wenn der Waldschwaigsee eher der sogenannten "stilleren Erholung" dient, zieht er jeden Sommer Badegäste an.

 

Das Erholungsgebiet Waldschwaigsee ist eine Einrichtung der Gemeinde Karlsfeld. Eine gemeindliche Satzung über das Erholungsgebiet Waldschwaigsee regelt ein verträgliches Miteinander.

 

Die Mikrobiologische Überwachung des Sees erfolgt durch das Gesundheitsamt Dachau. Die Daten werden während der Badesaison alle 14 Tage neu erhoben.

1988 wurde das Rettungshaus der DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft) erbaut, um auch hier für Notfälle gerüstet zu sein.

Während am großen Karlsfelder See der Sportverein unmittelbar benachbart ist, konnte sich am Waldschwaigsee der Karlsfelder Fischereiverein seine Hütte errichten. Hier wird alljährlich der Karlsfelder Fischerkönig ermittelt und mittlerweile fest verankert im Karlsfelder Ferienprogramm für Kinder ist der Besuch bei den Fischern, die für sie leckeren Grillfisch vorbereiten.

drucken nach oben