Vivaldi Tiger beim Probenwochenende in Josefstal

Vivaldi Tiger beim Probenwochenende in Josefstal

Ende April ist es soweit. Dann fährt der Nachwuchs des Vivaldi Orchesters Karlsfeld zum großen deutschlandweiten Orchesterwettbewerb nach Jülich in Nordrhein-Westfalen. Am 29. und 30. April 2017 lädt der Bund Deutscher Zupfmusiker (BDZ) dort zur Begegnung, zum Austausch und zum musikalischen Fest ein. Aus dem ganzen Land werden renommierte Orchester erwartet und die Vivaldi Tiger, die Vivaldi Mäuse und deren musikalische Leitung Monika Fuchs-Warmhold dürfen auch mit dabei sein.

 

Fleißig und motiviert bereiten sich die Kinder und Jugendlichen auf dieses große Ereignis vor. Die Vivaldi Tiger, deren Spieler zwischen 11 und 18 Jahren alt sind, sind neben den wöchentlichen Proben dazu jetzt auch auf ein Probenwochenende nach Josefstal gefahren.

 

Obwohl schönstes Winterwetter war und das Jugendhaus im wunderbaren Bergpanorama des Schliersees liegt, wollten die Jugendlichen aber die größte Zeit des Tages drinnen verbringen und proben. Und das lag auch darin, dass Dirigentin Fuchs-Warmhold mal wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Programm zusammengestellt hatte: Neben Folklore aus Irland und einem neubarocken festlichen Auftakt stand auch ein Stück aus der Renaissance auf dem Probenplan, an dem sich die Spieler zuerst ganz schön die Zähne ausbeißen mussten, weil es im Zusammenspiel nicht ganz einfach war. Aber am Schluss wurde genau dieses Stück zum Lieblingsstück gewählt. „Das war für mich eine tolle Erfahrung“ sagt Fuchs-Warmhold, „weil ich merkte, dass die jungen Leute so richtig in die Musik eingestiegen sind.“ Im Kontrast dazu stand ein schräges, zeitgenössisches Stück von Waldam Hollfelder, bei dem man so richtig laut, wild und kräftig spielen konnte. Sicher auch ein Lieblingsstück der Tiger ist „Viva la vida“ von Coldplay. Mit diesem Ohrwurm im Kopf ging es dann in die Pausen, in denen alle das gute Essen genossen, sich draußen austobten, ratschten, spielten und als Gemeinschaft weiter zusammen wuchsen.

 

Die Jugendleiterinnen Jana Burghardt und Melanie Weikerstorfer sorgten abseits der Proben dafür, dass alles reibungslos verlief, sei es schon bei der Vorbereitung des Wochenendes, als Organisatoren des bunten Abends oder als Heimwehtröster in der Nacht.

 

So kam es, dass beim Abschluss viele positive Dinge in das „Schatzkästlein“ des Orchesters gesammelt wurden: dass es so gut voran gegangen ist, das super Essen, die lustigen Spieleabende, dass wirklich alle mit dabei waren und keiner absagen musste. Monika Fuchs-Warmhold ist zufrieden: „Ich freue mich richtig auf den Wettbewerb mit dem Vivaldi Nachwuchs, man merkt, dass so ein Ziel wahnsinnig motiviert und zusammen schweißt!“ Nächstes Wochenende geht es mit den Mäusen aufs Probenwochenende und dann darf der große Auftritt kommen. Mehr Infos unter www.vivaldi-orchester-karlsfeld.de.

 

Foto: Vivaldi Orchester Karlsfeld

 

 

CORONA-LOCKDOWN *** BITTE BEACHTEN SIE DIE GELTENDEN BESCHRÄNKUNGEN! *** Aktuell: Inzidenzwert unter 35

 

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

 

bis einschließlich 18.06.2021 wird im Rathaus Karlsfeld lediglich ein Notbetrieb aufrechtgehalten. Dies bedeutet, dass Bürgerinnen und Bürger nur im Notfall und nach Terminvereinbarung Zutritt zum Rathaus haben. Notfall bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Zutritt nur möglich ist bei Angelegenheiten, die keinen Aufschub dulden. Der Notbetrieb dient einer weiteren Reduzierung der persönlichen Kontakte und dem Ziel, möglichst vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Arbeit im Home-Office zu ermöglichen. Viele Bürgeranliegen können auch online über das Bürgerserviceportal (auf der Startseite rechts zu finden) erledigt werden.

 

Die Kontaktdaten des Notbetriebes finden Sie untenstehend zum Download oder auf unserer Homepage www.karlsfeld.de – Gemeinde & Politik – Mitarbeiter oder „Was erledige ich wo?“.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis! 

 

...mehr