Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlsfeld im Landkreis Dachau  |  E-Mail: info@karlsfeld.de  |  Online: http://www.karlsfeld.de

Heiße Diskussionen zum Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“ beim Businessfrühstück in Karlsfeld.

Businessfrühstück zum Thema "Gesundheit am Abreitsplatz" am 14.09.2016

(KA) Das Firmennetzwerk „Wir sind Karlsfeld“ läutete am 14. September im Paulaner Seegarten das letzte Businessfrühstück in diesem Jahr ein. Wie immer war die Veranstaltung gut besucht: Mediatoren, Anwälte, Veranstalter von Gesundheitsseminaren, Firmeninhaber – sie alle interessierten sich für das wichtige Thema „Gesundheit am Arbeitsplatz“, über das Dr. Dominik Seifert referierte.

Seit Beendigung der Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin arbeitet Dr. Seifert (s. Foto unten links) seit über 10 Jahren in Karlsfeld als Allgemeinarzt. Neben der Ausbildung zum Allgemeinmediziner hat er die Qualifikation Sportmedizin, Notfallmedizin und Chirotherapie. In seiner Zeit in Karlsfeld war er nicht nur ärztlich, sondern auch unternehmerisch tätig. Neben der eigenen Praxis, die inzwischen zu der größten allgemeinmedizinischen Gemeinschaftspraxis in Karlsfeld angewachsen ist, war er am Entstehen des Gesundheitszentrums Karlsfeld entscheidend beteiligt.

 

Dr. Seifert sprach an dem Vormittag über die Prävention und Früherkennung von Krankheiten und betonte, wie wichtig Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen wie Darmspiegelungen, etc. sind. Als besonderen Service bietet Dr. Seifert Impfungen vor Ort in den Betrieben ab fünf Mitarbeitern an. Zur Teambildung empfiehlt der Allgemeinmediziner Unternehmen, ihren Mitarbeitern Sportprogramme, wie das gemeinsame Lauftraining, anzubieten. „Es ist erstaunlich, wie sich durch gemeinsame Aktivitäten der Mitarbeiter sogar bestehende Konflikte wie von selbst auflösen“, so Dr. Seifert. Wichtig für die Gesundheit am Arbeitsplatz ist ein gutes Arbeitsklima sowie die Wertschätzung und Anerkennung eines jeden Mitarbeiters. „Ich merke, wie sehr es meine Mitarbeiter motiviert, wenn ich ihnen am Ende des Tages sagen kann ‚Für Ihre Leistung können Sie sich heute wieder auf die Schultern klopfen‘. Lob ist unheimlich wichtig, kann ich nur mehrmals betonen“, so der Arzt. Durch einen guten Umgang mit den Mitarbeitern lassen sich so auch Krankschreibungen verhindern, denn oft sind Rücken- oder Kopfschmerzen psychisch bedingt. Kein Wunder, denn in der heutigen Zeit werden wir überflutet von E-Mails und müssen ständig erreichbar sein. „Früher wurden Angebote per Post verschickt und es hat mehrere Tage gebraucht, bis ein Auftrag zustande kam. Aber es ging damals auch und keiner ist dadurch pleite gegangen“, so ein Seminarleiter einer Krankenkasse.

   

Dr. Dominik Seifert und Wirtschaftsförderer Peter FreisBeim Businessfrühstück wurde diesmal viel diskutiert und über eigene Erfahrungen gesprochen. So sei es wichtig, dass ein Mitarbeiter die idealen Rahmenbedingungen hat, er soll sich wohlfühlen. Sei es der richtige Sitzplatz oder das Vertrauen, dass man ihm entgegenbringt. Eine Besucherin, die sich nach 26 Jahren Angestelltenzeit selbständig gemacht hat, erläutert: „Ich bewundere Firmen, in denen man ohne Stechuhr und feste Zeiten auf reiner Vertrauensbasis arbeiten. Ich habe viel davon gehört, ich jedoch hatte dieses Glück bisher nicht, deshalb habe ich mich jetzt selbständig gemacht. Leider werden die Mitarbeiter in Unternehmen zu sehr kontrolliert und haben keine Eigenverantwortung. Das hat mir immer gefehlt“.

 

Sicher müssen auch Arbeitnehmer ihren Teil dazu beitragen, dass es ihnen gut geht. „Private Probleme sollten zuhause gelassen werden. Als Arbeitgeber kann man nichts dafür, wenn Mitarbeiter eine Ehekrise haben. Es ist nicht nur immer der Arbeitgeber schuld, wenn Angestellte sich unwohl fühlen “, so ein Anwalt.

 

„Gesundheit am Arbeitsplatz“ scheint ein umstrittenes Thema zu sein und so wurde bis in den späten Vormittag beim Businessfrühstück weiter diskutiert und genetzwerkt. Zum Schluss wies Peter Freis, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Karlsfeld, noch auf weitere interessante Veranstaltungen wie das Wirtschaftsforum der WestAllianz München am 26. Oktober im Bürgerhaus und das Unternehmer-Netzwerktreffen bei der Firma „Lacon“ am 10. November in der Hertzstraße 2 hin. 

 

Veranstaltungen und Termine des Firmennetzwerkes „Wir sind Karlsfeld“ für 2017 werden Ende Oktober bekannt gegeben.

 

 

 

  

 

drucken nach oben