Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlsfeld im Landkreis Dachau  |  E-Mail: info@karlsfeld.de  |  Online: http://www.karlsfeld.de

Karlsfeld hat gezeigt, was es kann! - 5. Karlsfelder Gewerbeschau 2016 war ein voller Erfolg

5. Karlsfelder Gewerbeschau
V.l. Peter Freis, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Karlsfeld mit dem 2. Bürgermeister, Stefan Handl vor dem Plakat der neuen App der Gemeinde Karlsfeld

(KA) Die Baumaschinenmesse, der Beginn des Frühlingsfestes mit Flohmarkt sowie ein FC-Bayern-Spiel: In München war an dem Wochenende des 16./17. April viel los. Doch zahlreiche Karlsfelder zog es auf die Gewerbeschau, die ebenfalls Einiges bot. Auch Landrat Stefan Löwl stattete mit seiner Familie einen Besuch ab.

 

Die Besucher hatten auf der Schau die Möglichkeit, mit einem Kran in die Lüfte zu gehen, sich beim Schießstand des Schützenvereins zu erproben, bei Body Street die neuesten EMS-Anzüge (Elektromuskelstimulation) zu testen, beim Imbissstand des „Suppenreiches“ ein heißes Süppchen zu probieren und eine Busrundfahrt durch Karlsfeld mit dem Reiseladen Bunk unter dem Motto „Karlsfeld früher und heute“ zu unternehmen. Ilsa Oberbauer vom Heimatmuseum erklärte auf den Fahrten dabei Interessantes zur Historie. Insgesamt präsentierten rund 40 Aussteller sich und ihre Produkte mit mehreren Aktionen.

 

Auf der großen Showbühne führte Tanzlehrerin Birgit Schober durch die zwei Tage. Landrat Stefan Löwl richtete zu Beginn der Veranstaltung einige Worte an die Besucher. „Es gibt tolle, leistungsstarke Unternehmen vor Ort mit guter kompetenter Beratung“, erinnert Löwl. Man muss also nicht in die Ferne schweifen, um gute Produkte und Leistungen zu erhalten. Dies beteuerte auch der 2. Bürgermeister der Gemeinde Karlsfeld, Stefan Handl in seiner Eröffnungsrede: „Karlsfeld ist eine große, aufstrebende Gemeinde, die viel zu bieten hat. Man muss nicht nach München fahren, Karlsfeld kann mit einem umfangreichen Angebot aufwarten“. Der Organisator der Veranstaltung, Michael Gold von der Karlsfelder Werbegemeinschaft (KWG), wünschte den Ausstellern und Besuchern eine lebendige Schau mit guten Gesprächen. Insgesamt war er mit der 5. Karlsfelder Gewerbeschau, die unter dem Motto „Karlsfeld zeigt, was es kann“ stand, sehr zufrieden. „Wir hatten diesmal deutlich mehr Besucher als 2010“. Zudem bedankte er sich bei dem Wirtschaftsförderer der Gemeinde Karlsfeld, Peter Freis für die Unterstützung bei der Organisation. „Als kleiner Verein hätten wir das alles alleine nicht stemmen können“.

 

Für die Unterhaltung auf der Showbühne sorgten die Jumpagnes, die Pichlstoaner, der Jugendtanzsportclub, die vhs, die Big Band Karlsfeld, der Tanzsportclub Blau-Gold Casino sowie die Musikschule Karlsfeld.

 

Vorgestellt wurde u.a. die Kampagne gegen Drogen und Gewalt „DA“ (Dance Against), deren Botschafter der Münchner Prince Damien ist, bekannt durch DSDS sowie Karlsfelds Neuheit: Die Karlsfeld App für das Handy, die zum Download für Android und iOS zur Verfügung steht. Fabian Konda von „Fanapptics“ stellte auf der Bühne die verschiedenen Leistungen wie den Mängelmelder, den Abfallentsorgungskalender, Veranstaltungshinweise sowie den Link zur Vereinsliste, etc. vor und gab Interessenten am Stand der Gemeinde Karlsfeld hilfreiche Tipps zur neuen App.

 

Ebenso am Karlsfeld-Stand vertreten waren die Gemeindewerke mit ihrem Wasserausschank sowie die WestAllianz. Dass das Netzwerken und Kontakte knüpfen wichtig sind, machte sich auch beim Helferkreis bemerkbar: „Es konnten bereits Praktikumsplätze vermittelt werden“, so der Helferkreis freudig. Was will man mehr auf so einer Schau! Die Bilanz der zwei vollgepackten Tage: Zufriedene Aussteller, Organisatoren und Besucher.

 

Impressionen von der Karlsfelder Leistungs- und Gewerbeschau 2016

Fotos: Gemeinde Karlsfeld (KA) und Thilo Bartsch

 

Wie haben die Aussteller die Gewerbeschau empfunden?

 

Wir haben nachgefragt.

 

GewSchau2016 BunkGabriele Bunk, Sopie-Marie Frahammer (Der Reiseladen Bunk): „Es haben uns viele Stammkunden besucht. Aber auch neue Interessenten, die z.B. aus Dachau kamen, konnten wir gewinnen. Für uns war die Veranstaltung durchaus erfolgreich“.

 

 

 

 

Dorothee Passin (dp-fotodesign):GewSchau2016 Passin

„Mir war es wichtig, gute Kontakte zu knüpfen und zu sehen, wer was in Karlsfeld macht. Ich finde das Ambiente in der Turnhalle sehr schön. Das ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Ich würde mich freuen, wenn solch eine Gewerbeschau bald wieder stattfinden würde“.

 

  

VGewSchau2016 Bodystreet.l. Pia Bartsch, Sebastian Rieger, Ole Sebald (Body Street): “Für uns war es ein sehr erfolgreicher Tag. Wir finden, dass das Klima sehr angenehm ist. Die Leute sind begeistert von unserem Trainingsprogramm, das sie vor Ort ausprobieren können. Sogar ein paar Neuanmeldungen sind in den zwei Tagen bei uns eingegangen“.

 

 

 GewSchau2016 Sternstunden

Irmi Landstörfer (Sternstunden): „Wir stricken für den guten Zweck. Die Einnahmen des Verkaufs, vorwiegend von Kinderkleidung, kommen den Sternstunden zugute. Wir arbeiten alle ehrenamtlich, sogar die Wolle ist gespendet. Einige Sachen konnten wir schon verkaufen“.

 

Fotos: KA

drucken nach oben