Geschichtliche Entwicklung

Postkarte Kläranlage 1968

Die Kläranlage wurde 1968 an der Hochstraße 190 mit einer Ausbaugröße von 12.500 Einwohnerwerten in Betrieb genommen.

 

1987 wurde sie durch Tropfkörper zur Stickstoffelimination erweitert, die Ausbaugröße beträgt nun 25.000 Einwohnerwerte (EW).

 

Im Jahr 2000 wurde die Belebung zur Denitrifikationsstufe ausgebaut, Ausbaugröße 45.000 Einwohnerwerte.

 

Im Jahr 2012 verfügt die Kläranlage über Solarhallen zur solaren Trocknung von Klärschlamm, Pufferspeicher und Blockheizkraftwerk.

 

 

 

 

 

Kläranlage 1968 Kläranlage 1981 Kläranlage 1987

1968

Inbetriebnahme an der Hochstr. 190;

Ausbaugröße: 12.500 EW

1981

Ausbaugröße: 12.500 EW

1987

Erweiterung Tropfkörper zur Stickstoffelimination
Ausbaugröße: 25.000 EW

Kläranlage 2000 Kläranlage 2012 Prozesswasserbehandlung 2017

2000

Umbau der Belebung zur Denitrifikationsstufe

Ausbaugröße: 45.000 EW

2012

Kläranlage mit Solarhallen, Pufferspeicher, Blockheizkraftwerk

Ausbaugröße: 45.000 EW

2016
Aktueller Ausbaustand mit Prozeßwasserbehandlung, Werkstatt, Fahrzeughalle und neuem Fällmitteltank

 

drucken nach oben