Kulturelle Veranstaltungen in Karlsfeld

vorheriger MonatApril 2021nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Hier können Sie gezielt suchen:


20.04. 2021
Beschreibung:  

Die gemeinnützige Internationale Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilisation, München, der Seniorenbeirat Karlsfeld und die Gemeinde Karlsfeld müssen aus aktuellem Anlass die für den bereits in den Herbst (29.09.2020) verschobene Veranstaltung im Bürgerhaus MUSIK AM NACHMITTAG für Karlsfelder Senioren erneut verlegen. Neuer Termin ist der 20. April 2021. Über das evtl. geänderte Programm und den Ausgabetag der kostenlosen Karten werden Sie zeitnah über unsere Homepage www.karlsfeld.de, im Journal K oder über die Tagespresse informiert. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Senioren
Ort:   Bürgerhaus



28.04. 2021
Beschreibung:  

Der Eintritt ist frei.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Mittelschule Karlsfeld, Krenmoosstr. 46R, Raum 303, 3. Stock



30.04. 2021
Beschreibung:  

Erneute Verschiebung auf den Do., 21.10.2021!

 

Dieser Abend hat sich ganz dem Mond verschrieben. Das Orchester, Ballett und Solisten widmen sich dem faszinierenden Himmelskörper mit einer Auswahl der schönsten Melodien in Werken wie Paul Linckes Operette „Frau Luna“, Antonín Dvo?ák Oper „Rusalka” oder George Gershwins „Porgy and Bess”. Eine Auswahl der schönsten Schlaflieder darf hierbei natürlich nicht fehlen, bei der Vorstellung erklingen sie in neuem Gewand.  Das vielfältige Programm bietet Ihnen viele berührende Momente, aber mit Sicherheit keine Gelegenheit zum Einschlafen.

 

 

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



01.05. 2021
Beschreibung:  

Aus aktuellem Anlass abgesagt!

 

 

 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Am Rathaus Karlsfeld und Neue Mitte



07.05. 2021
Beschreibung:  

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



08.05. 2021
Beschreibung:  

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



08.05. 2021
Beschreibung:  

Keiner ahnte, als im Jahr 1970 eine junge Karlsfelder Musikpädagogin aus ihren ersten Gitarren- und MandolinenschülerInnen ein kleines Ensemble zusammenrief, dass sich daraus einmal eines der erfolgreichsten Zupforchester Deutschlands entwickeln würde. 50 Jahre später besteht das Vivaldi Orchester Karlsfeld aus drei verschiedenen Orchestern und über 80 aktiven Spielerinnen und Spielern zwischen 6 und 66 Jahren. Und vorne mit dem Taktstock steht wie vor 5 Jahrzehnten Monika Fuchs-Warmhold mit Schwung, Energie und einem Gespür für ganz außergewöhnliche Programmideen.

 

Am 08. Mai 2021 um 19 Uhr laden die Vivaldis ins Bürgerhaus Karlsfeld ein, um in einem besonderen Konzert ihr Jubiläum zu feiern. Der Abend trägt den Titel „Vier Jahreszeiten – fünf Jahrzehnte“ und lockt zunächst einmal mit einem abwechslungsreichen Programm quer durch die Epochen der Musikgeschichte. Doch das allein genügt dem renommierten Orchester im Jubiläumsjahr nicht. Kosten und Mühen wurden nicht gescheut, um den Abend zu einem Gesamtkunstwerk für alle Sinne zu gestalten. Musikalische (und andere) Überraschungen sind bei diesem Konzert garantiert.

 

So werden die Zuhörer mit auf eine Reise genommen und durchleben den Wandel der Zeit und der Stimmungen. Da folgen der Melancholie und Ruhe des Winters frühlingshafte Frische und Spritzigkeit. Herbstliche Stürme werden abgelöst von goldenen Sonnenuntergängen. Und natürlich gibt es die Freude und Ausgelassenheit von langen, sorgenfreien Sommertagen. Das Publikum soll erleben mit welcher Kraft Musik Stimmungen ausdrücken und weitergeben kann.

Und noch eine Besonderheit gibt es: Die Uraufführung des Stückes „Danza dello struzzo“ des zeitgenössischen Komponisten Francesco Civitareale. Der humorvolle Luxemburger, den die Vivaldis auf einer Orchesterfahrt nach Frankreich kennen und schätzen lernten, kam im Februar extra ein Wochenende zu Besuch nach Karlsfeld,  um an zwei zusätzlichen Probentagen sein amüsantes und kurzweiliges Stück mit den Vivaldis zu proben.

 

Der talentierte Nachwuchs des Vivaldi Orchesters wird das Konzert eröffnen. Die jugendlichen Tiger werden diesmal erstmalig von den Mäusen, den jüngsten Vivaldis unterstützt.

Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr, Einlass ist bereits um 18.00 Uhr, damit genügend Zeit besteht sich bei einem Begrüßungsgetränk auf das Konzert einzustimmen. Außerdem besteht die Möglichkeit sich in einer Ausstellung über die letzten 5 Jahrzehnte VOK zu informieren. Fotos, Zeitungsartikel und vieles mehr lädt zum Schmunzeln, Staunen und Erinnern ein. Wann der Vorverkauf beginnt ist noch nicht geklärt. Die  Karten gibt es für 18 Euro im Reisebüro Bunk, Allacher Straße 6 und im Blätterwerk, Rathausstraße 75. Im Vorverkauf ist es möglich, sich bereits gute Plätze zu reservieren. Ermäßigte Karten (12 Euro) gibt es gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises für Schüler, Studenten, Auszubildende, Behinderte. Kinder bis einschließlich 15 Jahre sind frei.

 

Termin:  
Kategorie:   Klassik-Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



09.05. 2021
Beschreibung:  

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



15.05. 2021
Beschreibung:  

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



16.05. 2021
Beschreibung:  

„10 Jahre Städtepartnerschaft mit Muro Lucano“, Kutschen, Hallenbad, Waldschwaigsee und vieles mehr ...

 

Das Heimatmuseum startet nach langer Zeit der Schließung wieder mit einer besonderen Sonderausstellung durch. Unter dem Motto „Erinnerungen an ...“ werden ab dem 16. Mai, dem „Internationalen Museumstag“, unter anderem Ausstellungstücke zu dem 10-jährigen Jubiläum Städtepartnerschaft Karlsfeld / Muro Lucano (Italien) präsentiert. Der Eintritt am Eröffnungstag ist frei, danach gelten die üblichen Eintrittspreise. Die Ausstellung läuft bis voraussichtlich Oktober 2021.

 

In der Ausstellung werden die schönsten Exemplare des Kutschenbauers Georg Stein, auch größere Kutschen, zu sehen sein. Die Geschichte des Hallenbades, das 1971 eröffnet wurde und dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, wird dargestellt, ebenso das Erholungsgebiet Waldschwaigsee.

 

Die Witwe des Künstlers Gerhard Nemany, Dorit Nemany, spendete dem Heimatmuseum ein selbst gemaltes Bild ihres Mannes mit dem Motiv des Karlsfelder Bürgerhauses, das in der Ausstellung zu besichtigen ist. Neben der Malerei betätigte sich das Multitalent auch als Bildhauer, Schriftsteller („Der Affen Doktor“) und Musiker. Sein Motto war stets, dass die Kunst für ihn genauso wichtig wie Essen und Trinken sei. Viele weitere Darstellungen von Ereignissen aus Karlsfeld laden zu einem Rundgang durch das bei Alt und Jung beliebte Heimatmuseum ein.

 

Ilsa Oberbauer und Horst Rubröder sowie die anderen Mitglieder freuen sich auf ihre neue Sonderausstellung und darauf, endlich wieder Besucher begrüßen zu dürfen. Während des Lockdowns stand die Zeit beim Heimatmuseum trotzdem nicht still, sondern es wurde die Gelegenheit genutzt, zu inventarisieren, zu fotografieren und die gesammelten Werke in die Datenbank einzugeben. An die 2.000 Fotos wurden zudem bearbeitet. Das Museum ist bereit für die große Wiedereröffnung.

 

 

Sollte die Eröffnung am 16. Mai seitens der Regierung nicht erlaubt sein, wird sich die Ausstellung verschieben.  Bitte informieren Sie sich hierzu auf unserer Internetseite oder der Homepage des Heimatmuseums unter www.heimatmuseum-karlsfeld.de.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum



16.05. 2021
Beschreibung:  

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



20.05. 2021
Beschreibung:  

"Als ich vor einigen, ganz wenigen Jahren, die Einladungen zu den Feierlichkeiten anlässlich meines 60. Geburtstages verschickte, um zu ermitteln, ob ich nach Auswertung der Rückmeldungen für das Fest die Saturnarena in Ingolstadt anmieten muss, oder ob das Nebenzimmer vom Schutterwirt reicht, bekam ich von einem Herrn, der bis zum Tag seiner Rückmeldung mein Freund war, folgende Antwort: „Mensch Günter, vielen Dank für die Einladung, ich komme definitiv vielleicht.“


Da dachte ich, sollte Gott der Herr mir noch ein paar Jahre im Diesseits genehmigen und ich infolgedessen dazu in der Lage sein, noch ein weiteres Kabarettprogramm aus dem morastigen Erdboden zu stampfen, dann wird definitiv vielleicht das Programm „Definitiv vielleicht“ heißen.

 

Nun, der Herr hatte entweder ein Einsehen, oder anderweitig zu tun, weshalb ich nun mit dem Programm „Definitiv vielleicht“ für die nächsten Jahre auf Welttournee bin.
Ich denke, der Titel drückt den momentanen Zeitgeist des „sowohl als auch“, des „sich alle Optionen offen halten“, des „Warum soll ich einen Arzttermin absagen, die merken ja, wenn ich nicht komme“ auf das Vortrefflichste aus. Deswegen haue ich mir selbst mit der Pranke auf die Schulter und sage: „Grünwald, gut gemacht, wieder mal den besten aller möglichen Titel gefunden.“
 
Herzlichst, Günter Grünwald
(nach Diktat definitiv vielleicht nach Hause gegangen)

 

Weitere Infos unter www.garodo.com. 

 

Ausweichtermin vom  27.Mai 2020 und 20.Mai 2021. Karten behalten ihre Gültigkeit oder Sie können diese bis 15. Juni 2021 bei der Bäckerei Slanitz, Ostenstraße in Karlsfeld abgeben und der Eintrittspreis wird überwiesen, oder Sie schicken die Eintrittskarten direkt an: Gabriele Dornecker Flurstr.3,86576 Allenberg mit Angabe der Bankverbindung oder paypal und Ihrer Adresse sowie Telefonnummer (falls Rückfragen).

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Bürgerhaus



11.06. 2021
Beschreibung:  

Menschen so einzufangen wie sie sind, steht im Zentrum des „Street Photography“ Sujets. Am einfachsten gelingt dies, wenn die Protagonisten nicht wissen, dass sie fotografiert werden. In der für Juni geplanten Ausstellung von Alexander Krohmer im Kunstkreis Karlsfeld e.V. geht es aber gerade darum, einem Menschen in einer nur wenige Minuten langen Porträtsitzung möglichst offen zu begegnen und etwas über ihn in Erfahrung zu bringen.

 

Normalerweise beginnt ein neues Setting mit der Suche nach einer Mauer, die zu einem gewissen Grad die Stadt repräsentiert, in der Krohmer fotografiert. Dann beobachtet er die vorbeigehenden Passanten nach interessanten Einzelpersonen oder Gruppen, und bittet um ein Porträt. Er zeigt die Menschen in natürlicher Haltung, meist einmal von vorne und von hinten aufgenommen.

 

Krohmer begann mit diesem Projekt während eines zweimonatigen Aufenthalts in Florenz und setzt diese Reihe als Langzeitprojekt in vielen anderen internationalen Städten bis heute fort.

 

Das Fotografieren der Rückansicht war ursprünglich nur ein Experiment, wurde dann aber ein fester Bestandteil seines Projekts. Es geht hier nicht ausschließlich um die vollständige bildliche Erfassung der Personen, sondern vielmehr um einen zusätzlichen Einblick in die Persönlichkeit. Die Porträtierten wenden sich vom fotografischen Set und dem Betrachter ab – sie geben die Kontrolle über die Szene auf und es bleibt nur der Blick in sich Selbst.

 

Die Herausforderung in diesem Projekt besteht immer wieder darin, Menschen zu finden, die sich während dieser kurzen Begegnung öffnen, sich nicht hinter einer üblichen Foto-Pose verstecken und etwas über sich erzählen. „Fremde Menschen auf der Straße auzusprechen fällt mir nicht immer leicht“, gibt Krohmer zu, „aber meist ist schnell eine Verbindung da.“

 

GalerieKunstwerkstatt des Kunstkreises Karlsfeld e.V., Drosselanger 7

Unter der Maßgabe, dass es die Corona-Auflagen zulassen, ist die Ausstellung wie folgt geplant:

Vernissage: Freitag, 11.6.2021, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Sa/So 12./13.6.2021 und 19./20.6.2021, jeweils 14-18 Uhr

Da sich die Entwicklung der Corona-Lage nicht vorhersehen lässt, beachten Sie bitte die aktuelle Tagespresse in der zweiten Juniwoche.

 

 

 

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



12.06. 2021
Beschreibung:  

Menschen so einzufangen wie sie sind, steht im Zentrum des „Street Photography“ Sujets. Am einfachsten gelingt dies, wenn die Protagonisten nicht wissen, dass sie fotografiert werden. In der für Juni geplanten Ausstellung von Alexander Krohmer im Kunstkreis Karlsfeld e.V. geht es aber gerade darum, einem Menschen in einer nur wenige Minuten langen Porträtsitzung möglichst offen zu begegnen und etwas über ihn in Erfahrung zu bringen.

 

Normalerweise beginnt ein neues Setting mit der Suche nach einer Mauer, die zu einem gewissen Grad die Stadt repräsentiert, in der Krohmer fotografiert. Dann beobachtet er die vorbeigehenden Passanten nach interessanten Einzelpersonen oder Gruppen, und bittet um ein Porträt. Er zeigt die Menschen in natürlicher Haltung, meist einmal von vorne und von hinten aufgenommen.

 

Krohmer begann mit diesem Projekt während eines zweimonatigen Aufenthalts in Florenz und setzt diese Reihe als Langzeitprojekt in vielen anderen internationalen Städten bis heute fort.

 

Das Fotografieren der Rückansicht war ursprünglich nur ein Experiment, wurde dann aber ein fester Bestandteil seines Projekts. Es geht hier nicht ausschließlich um die vollständige bildliche Erfassung der Personen, sondern vielmehr um einen zusätzlichen Einblick in die Persönlichkeit. Die Porträtierten wenden sich vom fotografischen Set und dem Betrachter ab – sie geben die Kontrolle über die Szene auf und es bleibt nur der Blick in sich Selbst.

 

Die Herausforderung in diesem Projekt besteht immer wieder darin, Menschen zu finden, die sich während dieser kurzen Begegnung öffnen, sich nicht hinter einer üblichen Foto-Pose verstecken und etwas über sich erzählen. „Fremde Menschen auf der Straße auzusprechen fällt mir nicht immer leicht“, gibt Krohmer zu, „aber meist ist schnell eine Verbindung da.“

 

GalerieKunstwerkstatt des Kunstkreises Karlsfeld e.V., Drosselanger 7

Unter der Maßgabe, dass es die Corona-Auflagen zulassen, ist die Ausstellung wie folgt geplant:

Vernissage: Freitag, 11.6.2021, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Sa/So 12./13.6.2021 und 19./20.6.2021, jeweils 14-18 Uhr

Da sich die Entwicklung der Corona-Lage nicht vorhersehen lässt, beachten Sie bitte die aktuelle Tagespresse in der zweiten Juniwoche.

 

 

 

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



13.06. 2021
Beschreibung:  

Menschen so einzufangen wie sie sind, steht im Zentrum des „Street Photography“ Sujets. Am einfachsten gelingt dies, wenn die Protagonisten nicht wissen, dass sie fotografiert werden. In der für Juni geplanten Ausstellung von Alexander Krohmer im Kunstkreis Karlsfeld e.V. geht es aber gerade darum, einem Menschen in einer nur wenige Minuten langen Porträtsitzung möglichst offen zu begegnen und etwas über ihn in Erfahrung zu bringen.

 

Normalerweise beginnt ein neues Setting mit der Suche nach einer Mauer, die zu einem gewissen Grad die Stadt repräsentiert, in der Krohmer fotografiert. Dann beobachtet er die vorbeigehenden Passanten nach interessanten Einzelpersonen oder Gruppen, und bittet um ein Porträt. Er zeigt die Menschen in natürlicher Haltung, meist einmal von vorne und von hinten aufgenommen.

 

Krohmer begann mit diesem Projekt während eines zweimonatigen Aufenthalts in Florenz und setzt diese Reihe als Langzeitprojekt in vielen anderen internationalen Städten bis heute fort.

 

Das Fotografieren der Rückansicht war ursprünglich nur ein Experiment, wurde dann aber ein fester Bestandteil seines Projekts. Es geht hier nicht ausschließlich um die vollständige bildliche Erfassung der Personen, sondern vielmehr um einen zusätzlichen Einblick in die Persönlichkeit. Die Porträtierten wenden sich vom fotografischen Set und dem Betrachter ab – sie geben die Kontrolle über die Szene auf und es bleibt nur der Blick in sich Selbst.

 

Die Herausforderung in diesem Projekt besteht immer wieder darin, Menschen zu finden, die sich während dieser kurzen Begegnung öffnen, sich nicht hinter einer üblichen Foto-Pose verstecken und etwas über sich erzählen. „Fremde Menschen auf der Straße auzusprechen fällt mir nicht immer leicht“, gibt Krohmer zu, „aber meist ist schnell eine Verbindung da.“

 

GalerieKunstwerkstatt des Kunstkreises Karlsfeld e.V., Drosselanger 7

Unter der Maßgabe, dass es die Corona-Auflagen zulassen, ist die Ausstellung wie folgt geplant:

Vernissage: Freitag, 11.6.2021, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Sa/So 12./13.6.2021 und 19./20.6.2021, jeweils 14-18 Uhr

Da sich die Entwicklung der Corona-Lage nicht vorhersehen lässt, beachten Sie bitte die aktuelle Tagespresse in der zweiten Juniwoche.

 

 

 

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



19.06. 2021
Beschreibung:  

Menschen so einzufangen wie sie sind, steht im Zentrum des „Street Photography“ Sujets. Am einfachsten gelingt dies, wenn die Protagonisten nicht wissen, dass sie fotografiert werden. In der für Juni geplanten Ausstellung von Alexander Krohmer im Kunstkreis Karlsfeld e.V. geht es aber gerade darum, einem Menschen in einer nur wenige Minuten langen Porträtsitzung möglichst offen zu begegnen und etwas über ihn in Erfahrung zu bringen.

 

Normalerweise beginnt ein neues Setting mit der Suche nach einer Mauer, die zu einem gewissen Grad die Stadt repräsentiert, in der Krohmer fotografiert. Dann beobachtet er die vorbeigehenden Passanten nach interessanten Einzelpersonen oder Gruppen, und bittet um ein Porträt. Er zeigt die Menschen in natürlicher Haltung, meist einmal von vorne und von hinten aufgenommen.

 

Krohmer begann mit diesem Projekt während eines zweimonatigen Aufenthalts in Florenz und setzt diese Reihe als Langzeitprojekt in vielen anderen internationalen Städten bis heute fort.

 

Das Fotografieren der Rückansicht war ursprünglich nur ein Experiment, wurde dann aber ein fester Bestandteil seines Projekts. Es geht hier nicht ausschließlich um die vollständige bildliche Erfassung der Personen, sondern vielmehr um einen zusätzlichen Einblick in die Persönlichkeit. Die Porträtierten wenden sich vom fotografischen Set und dem Betrachter ab – sie geben die Kontrolle über die Szene auf und es bleibt nur der Blick in sich Selbst.

 

Die Herausforderung in diesem Projekt besteht immer wieder darin, Menschen zu finden, die sich während dieser kurzen Begegnung öffnen, sich nicht hinter einer üblichen Foto-Pose verstecken und etwas über sich erzählen. „Fremde Menschen auf der Straße auzusprechen fällt mir nicht immer leicht“, gibt Krohmer zu, „aber meist ist schnell eine Verbindung da.“

 

GalerieKunstwerkstatt des Kunstkreises Karlsfeld e.V., Drosselanger 7

Unter der Maßgabe, dass es die Corona-Auflagen zulassen, ist die Ausstellung wie folgt geplant:

Vernissage: Freitag, 11.6.2021, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Sa/So 12./13.6.2021 und 19./20.6.2021, jeweils 14-18 Uhr

Da sich die Entwicklung der Corona-Lage nicht vorhersehen lässt, beachten Sie bitte die aktuelle Tagespresse in der zweiten Juniwoche.

 

 

 

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



20.06. 2021
Beschreibung:  

Menschen so einzufangen wie sie sind, steht im Zentrum des „Street Photography“ Sujets. Am einfachsten gelingt dies, wenn die Protagonisten nicht wissen, dass sie fotografiert werden. In der für Juni geplanten Ausstellung von Alexander Krohmer im Kunstkreis Karlsfeld e.V. geht es aber gerade darum, einem Menschen in einer nur wenige Minuten langen Porträtsitzung möglichst offen zu begegnen und etwas über ihn in Erfahrung zu bringen.

 

Normalerweise beginnt ein neues Setting mit der Suche nach einer Mauer, die zu einem gewissen Grad die Stadt repräsentiert, in der Krohmer fotografiert. Dann beobachtet er die vorbeigehenden Passanten nach interessanten Einzelpersonen oder Gruppen, und bittet um ein Porträt. Er zeigt die Menschen in natürlicher Haltung, meist einmal von vorne und von hinten aufgenommen.

 

Krohmer begann mit diesem Projekt während eines zweimonatigen Aufenthalts in Florenz und setzt diese Reihe als Langzeitprojekt in vielen anderen internationalen Städten bis heute fort.

 

Das Fotografieren der Rückansicht war ursprünglich nur ein Experiment, wurde dann aber ein fester Bestandteil seines Projekts. Es geht hier nicht ausschließlich um die vollständige bildliche Erfassung der Personen, sondern vielmehr um einen zusätzlichen Einblick in die Persönlichkeit. Die Porträtierten wenden sich vom fotografischen Set und dem Betrachter ab – sie geben die Kontrolle über die Szene auf und es bleibt nur der Blick in sich Selbst.

 

Die Herausforderung in diesem Projekt besteht immer wieder darin, Menschen zu finden, die sich während dieser kurzen Begegnung öffnen, sich nicht hinter einer üblichen Foto-Pose verstecken und etwas über sich erzählen. „Fremde Menschen auf der Straße auzusprechen fällt mir nicht immer leicht“, gibt Krohmer zu, „aber meist ist schnell eine Verbindung da.“

 

GalerieKunstwerkstatt des Kunstkreises Karlsfeld e.V., Drosselanger 7

Unter der Maßgabe, dass es die Corona-Auflagen zulassen, ist die Ausstellung wie folgt geplant:

Vernissage: Freitag, 11.6.2021, 19 Uhr

Öffnungszeiten: Sa/So 12./13.6.2021 und 19./20.6.2021, jeweils 14-18 Uhr

Da sich die Entwicklung der Corona-Lage nicht vorhersehen lässt, beachten Sie bitte die aktuelle Tagespresse in der zweiten Juniwoche.

 

 

 

Weitere Informationen unter www.kunstkreis-karlsfeld.de. 

 

 

 

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



23.06. 2021
Beschreibung:  

Der Eintritt ist frei.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Mittelschule Karlsfeld, Krenmoosstr. 46R, Raum 303, 3. Stock



26.06. 2021
Beschreibung:  

Das Vivaldi Orchester präsentiert alte Libelingsstücke und neu geprobte Schmankerl.

Termin:  
Kategorie:   Klassik-Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



30.06. 2021
Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus