Feuerwehr Karlsfeld: Feierliche Einweihung des neuen Fahrzeugs

Freiwillige Feuerwehr Karlsfeld: Feierliche Einweihung des neuen Fahrzeugs

1. Bürgermeister Stefan Kolbe (Mitte) übergibt dem Kommandanten Michael Peschke (l.) offiziell den Schlüssel.

Bereits im Dezember 2018 wurde der neue KdoW mit dem Funkrufnamen Florian Karlsfeld 10/1 in die Fuhrpark-Familie der freiwilligen Feuerwehr Karlsfeld aufgenommen, nun fand am Abend des 07. Juni die feierliche Einweihung im Gerätehaus statt.

 

Das Fahrzeug wurde durch Pfarrer Bernhard Rümmler und Pfarrerin Barbara Hopfmüller gesegnet, im Anschluss der Schlüssel durch den 1. Bürgermeister Stefan Kolbe an den 1. Kommandanten Michael Peschke offiziell überreicht.

 

Der BMW X3 xDrive 20d ersetzt nach 18 Jahren seinen defekten Vorgänger - einen Audi A6 Avant. Das Fahrzeug dient zur Koordination sämtlicher Einsätze und wird in der Regel vom Führungsdienst verwendet. Im Inneren befinden sich neben allerlei technischer Raffinessen kleineren Utensilien wie Digitalfunkgeräten, Handlampen, Verkehrsleitkegeln, Blitzleuchten, u. Ä. auch ein Erste Hilfe Rucksack mit umfangreichem Equipment sowie Gebäude- und Einsatzpläne von verschiedenen Objekten in Karlsfeld und Umgebung. Zur Sondersignalanlage gehört neben dem LED-Blaulichtbalken ein nicht überhörbares Presslufthorn, welches ergänzend zum E-Horn verbaut wurde. Die spezielle Folierung sorgt in Kombination mit den Heckblitzern für zusätzliche Sicherheit an Unfallstellen.

 

Im Rahmen dieser außerordentlichen Mitgliederversammlung fand zudem die Neuwahl des 1. Vorsitzenden statt, Marco Ebert kann aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nicht weiter ausüben und stellte seinen Posten zur Wahl. Jürgen Conk wurde ohne Gegenstimmen gewählt und tritt ab sofort seine Nachfolge an. Er hatte den Posten bereits von 2007 bis 2016 inne und kann auf viele Jahre Erfahrung in der Führungsebene der Feuerwehr zurückblicken. Bei seiner Rede bedankte er sich herzlich bei der Mannschaft für das Vertrauen.

 

Foto: Freiwillige Feuerwehr Karlsfeld

drucken nach oben