Aktionstag am 03.07.: Projektreihe der Kampagne #Karlsfeld_steht_auf

69_Projektreihe der Kampagne #Karlsfeld_steht_auf_Flyer_1

Aktionstag am Samstag, den 03. Juli 2021 von 12 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz Karlsfeld

 

Wohl kaum jemand rechnet damit, an seinem Wohnort massiv bedroht, beleidigt oder gar geschlagen zu werden. Doch das Phänomen Gewalt begegnet uns leider immer wieder. Mit der Projektauftaktsveranstaltung unserer Kampagne #Karlsfeld_steht_auf möchten wir Kinder, Jugendliche und Erziehende aufmerksam machen, ihnen Möglichkeiten und Empfehlungen geben, um kein Opfer von Gewalt zu werden.

 

Nicht immer lassen sich Übergriffe oder gar massive Gewalt verhindern. Junge Leute, die um die Gefahr wissen und auf etwaige Übergriffe vorbereitet sind, haben bessere Chancen, Gewalttaten vorzubeugen oder sie zu stoppen, und sie haben bessere Chancen, die traumatische Erfahrung zu bewältigen.

 

Wir, die Gemeindliche Jugendarbeit möchten ein Zeichen setzen und mit unserem Aktionstag #Karlsfeld_steht_auf Wege aufzeigen, sich vor Gewalt zu schützen. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern möchten wir informieren, wo man sich Hilfe holen kann, wie man sich wehren kann, wie man Zivilcourage zeigen kann, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen, aber auch Hilfestellung geben für Eltern, die einen gewalttätigen Jugendlichen zu Hause haben. Wir haben verschiedene Akteure eingeladen, die eine erste Anlaufstelle sein können.

 

Der Aktionstag findet am Samstag, den 03. Juli 2021

von 12 bis 17 Uhr auf dem Marktplatz Karlsfeld statt.

 

Wir haben viele Aktionen geplant, so werden zum Beispiel die Jugendkontaktbeamten der Polizei Dachau einen Selbstverteidigungskurs anbieten. Die Vertreter*innen des Amts für Jugend und Familie Dachau, vom WEISSEN RING Dachau, sowie von der DISTEL (Dachauer Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt), stellen ihr Angebot vor. Engagierte Karlsfelder Jugendliche veranstalten eine Rallye, die Audi BKK wird über Cybermobbing informieren und die Gemeindliche Jugendarbeit Karlsfeld lockt mit tollen Angeboten und Aktionen für Kinder und Jugendliche. Gemeinsam möchten wir mit unserer Kampagne
#Karlsfeld_steht_auf die Zivilcourage in Karlsfeld fördern, Perspektiven geben und gemeinsam gegen Gewalt in Karlsfeld aufstehen.

 

Kontakt:

Marina Rodrigues, Dipl. Sozialpädagogin (FH),

Jugendsozialarbeiterin an der Mittelschule Karlsfeld

Mobil: 0176 18575776 – mailto:jas@karlsfeld.de

 

 

Foto: Gemeindliche Jugendarbeit Karlsfeld

 

CORONA-LOCKDOWN *** BITTE BEACHTEN SIE DIE GELTENDEN BESCHRÄNKUNGEN! *** Aktuell: Inzidenzwert unter 35

 

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

 

bis einschließlich 18.06.2021 wird im Rathaus Karlsfeld lediglich ein Notbetrieb aufrechtgehalten. Dies bedeutet, dass Bürgerinnen und Bürger nur im Notfall und nach Terminvereinbarung Zutritt zum Rathaus haben. Notfall bedeutet in diesem Zusammenhang, dass der Zutritt nur möglich ist bei Angelegenheiten, die keinen Aufschub dulden. Der Notbetrieb dient einer weiteren Reduzierung der persönlichen Kontakte und dem Ziel, möglichst vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Arbeit im Home-Office zu ermöglichen. Viele Bürgeranliegen können auch online über das Bürgerserviceportal (auf der Startseite rechts zu finden) erledigt werden.

 

Die Kontaktdaten des Notbetriebes finden Sie untenstehend zum Download oder auf unserer Homepage www.karlsfeld.de – Gemeinde & Politik – Mitarbeiter oder „Was erledige ich wo?“.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis! 

 

...mehr