Kulturelle Veranstaltungen in Karlsfeld

vorheriger MonatSeptember 2019nächster Monat
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Hier können Sie gezielt suchen:


11.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



12.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



12.10. 2019
Beschreibung:  

Zum 34. Mal lädt die Tanzsportabteilung des TSV Eintracht Karlsfeld am 12. Oktober ins Bürgerhaus ein. Dieser Ball hat Tradition und ist doch immer wieder anders. Vor allem die interessanten, manchmal auch spektakulären Showeinlagen begeistern das Publikum jedes Jahr aufs Neue.

 

In diesem Jahr steht ein anspruchsvolles Lateinturnier der Hauptgruppe A auf dem Programm und die neuen bayerischen Meister in den Standardtänzen, das Ehepaar Färber, wird Standardtanz in Vollendung zeigen. Um Mitternacht werden die Überflieger aus München mit Showtanz und Akrobatik unter dem Titel „Tour durch Europa“ die Zuschauer sicher auch nochmal mitreißen.

 

Der Ball beginnt um 20 Uhr mit einer ersten Showeinlage der Jugendgruppe der in Karlsfeld bestens bekannten D‘ Knödldrahra. Zuvor empfängt die Tanzsportabteilung des TSV ab 19 Uhr alle Gäste mit einem Glas Sekt im Foyer. Für beste Unterhaltung und immer wieder inspirierende Tanzmusik sorgt die Live-Band MAYASmusic.

 

Zusammen mit dem Tanz- und Turnierclub München, der die TSA auch dieses Jahr als Partner unterstützt, freut sich die Tanzsportabteilung auf viele Gäste und eine rauschende Ballnacht.

Karten können reserviert werden bei Monika Hagg, Tel. 089 5469822 oder 0176 21962057 oder per E-Mail an herbstball@tanzsport.tsvek.de. Die Karten kosten einheitlich 25 Euro zzgl. 3 Euro Spende, die auch dieses Jahr wieder an die Krebs-Selbsthilfegruppe Karlsfeld direkt weitergeleitet wird.

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Bürgerhaus



13.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



15.10. 2019
Beschreibung:  

Die Anfänge der Künstlergruppe DAH, max. 25 Pers.

Führung: Eva Klimt, ca. 4 Euro, ermäßigter Gruppeneintritt.

Infos bei Rosi Rubröder unter Tel.: 08131/92487.

Termin:  
Kategorie:   Führungen
Ort:   Gemäldegalerie Dachau



17.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



19.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



20.10. 2019
Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   Heimatmuseum Karlsfeld



20.10. 2019
Beschreibung:  

„Groupies“ nennt Carin Szostecki liebevoll ihre kleinformatigen Arbeiten auf Holzkörpern, die immer nur zu mehreren auftreten beziehungsweise hängen.

Demnächst (11. bis 20. Oktober 2019) auch in der GalerieKunstwerkstatt im Drosselanger.

 

Nicht zuletzt sind die kleinen Formate deshalb so geeignet für Themen wie Freundschaft, Familie oder die Beliebigkeit von SocialMedia-Gruppen. Wie entstehen Gruppen und was hält sie zusammen? Wer gehört dazu und warum? Wie gehen wir mit Verlusten und Auflösung um? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Künstlerin aus Dachau, die seit 2013 dem Kunstkreis Karlsfeld e.V. angehört.

 

Eine der Arbeiten fordert den Besucher sogar explizit auf, aktiv in die Gruppendynamik einzugreifen und die Beziehung der einzelnen Bilder untereinander neu zu definieren und sie neu zu arrangieren. So entstehen immer wieder neue Werke mit wechselndem Ausdruck von Zusammengehörigkeit, Verbundenheit, Randexistenz oder Ausgegrenztsein. Ermöglicht wird diese interaktive Darstellung durch die besondere flexible Hängetechnik in der GalerieKunstwerkstatt.

 

Ein in der Zusammenschau großflächiges Bild aus Groupies in schwarz-weiß mit dem Titel „world in progress“ ist im Wandel und Wachstum begriffen und wird langfristig kontinuierlich erweitert werden. Auch im Zeitraum der Ausstellung wird Carin Szostecki daran arbeiten, so dass die Besucher zwischen Vernissage und Abschluss der Ausstellung unterschiedliche Werke im Sinne eines work-in-progress zu sehen bekommen.

 

Geöffnet ist die Ausstellung zudem am Samstag/Sonntag 12./13.10.2019 und 19./20.10. 2019, jeweils von 14 bis 18 Uhr und am Donnerstag, 17.10.2019, von 18 bis 21.

Termin:  
Kategorie:   Ausstellungen
Ort:   GalerieKunstwerkstatt am Drosselanger



23.10. 2019
Beschreibung:  

Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.musikschule-karlsfeld.de oder telefonisch unter 08131/900 945.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Mittelschule Karlsfeld, Krenmoosstraße, Raum 303



24.10. 2019
Beschreibung:  

Infos bei Toni Cremers unter Tel.: 08131/506920.

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Gaststätte im Sportpark



25.10. 2019
Beschreibung:  

In der  „Nacht der Nostalgie“ trifft das Freie Landesorchester Bayern auf die „Nostalphoniker“. „Wochenend und Sonnenschein...“, „In der Bar zum Krokodil“, „Veronika“, „Die Nacht ist nicht zum Schlafen da“, „Ein guter Freund“ und viele Evergreens mehr stehen auf dem Programm. Genießen Sie im 1. Teil die Nostalphoniker, im 2. Teil das Orchester pur mit einem gut gemixten „Operettencocktail“, z.B. aus dem Vogelhändler, Bettelstudent oder Gasparone, garniert mit „Gustostücken“ aus Waltz, Boogie und Tango. Im Teil 3: „Der krönende Abschluss!“

 

Restkarten für den 25. Oktober sind im Vorverkauf ab dem 14. Oktober 2019 in der Gemeindekasse oder an der Abendkasse am Tag der Vorstellung erhältlich.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



27.11. 2019
Beschreibung:  

Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.musikschule-karlsfeld.de oder telefonisch unter 08131/900 945.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Mittelschule Karlsfeld, Krenmoosstraße, Raum 303



01.12. 2019
Beschreibung:  

Spezialmarkt für Kunsthandwerk und Geschenkartikel

Warenangebot: Geschenkartikel mit kunsthandwerklichem Charakter aus verschiedenen Materialien

 

Publikumseintritt: 2,50 Euro

 

Aussteller: etwa 30-70 Aussteller gewerblich, freie Künstler und privat

 

alle Infos: www.pra-veranstaltungen.de

 

 

Termin:  
Kategorie:   Verschiedenes
Ort:   Bürgerhaus Karlsfeld



06.12. 2019
Beschreibung:  

Eine rasante Jubiläumsrevue ... über Risiken und Gefahren eines freien Künstlerlebens, mit Witz und Augenzwinkern und einigen verblüffenden Wendungen, vom spannenden Kampf zwischen Kunst und Kulturpolitik.

 

Eine Theaterchefin und ihr Ensemble - ein Bürgermeister und seine schräge Sekretärin

- zwei Welten prallen aufeinander. Da sind Taktgefühl und Verhandlungsgeschick

gefragt, denn schließlich ist der Saal schon voll besetzt, und das Publikum erwartet

eine grandiose Jubiläumsvorstellung.

 

Erleben Sie einen turbulenten, witzigen und glamourösen Abend mit vielen Welthits

wie „Cabaret“, „Willkommen“, „Für mich soll´s rote Rosen regnen“, „Kauf dir einen

bunten Luftballon“, „Yesterday“, „My way“, „Was wirklich zählt auf dieser Welt“,

„Phantom der Oper”, „Memory”.

 

Restkarten für den 06. Dezember sind im Vorverkauf ab dem 25. November 2019 in der Gemeindekasse oder an der Abendkasse am Tag der Vorstellung erhältlich.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



15.12. 2019
Beschreibung:  

Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.musikschule-karlsfeld.de oder telefonisch unter 08131/900 945.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



31.01. 2020
Beschreibung:  

Es ist kaum möglich, das Phänomen ABBA mit wenigen Worten zu umschreiben,

denn die schwedische Popgruppe mit den 4 Buchstaben ist nicht nur eine der bekanntesten, sondern auch eine der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte.

 

Kaum einer anderen Band ist es gelungen, über den Zeitraum von über einem Jahrzehnt hinweg immer neue Hits und Ohrwürmer zu produzieren, die einen unverkennbaren Sound hatten. Die Band verkaufte mehr als 400 Millionen Alben, bis sie sich schließlich 1982 trennte. Doch trotz der Auflösung von ABBA wurde ihr zeitloser Sound zum Musik-Kulturerbe und überdauerte etliche Musik-Trends der vergangenen Jahrzehnte.

 

Nicht zuletzt mit der Veröffentlichung des ABBA-Musicals MAMMA MIA im Jahr 1999 wurde den 4 Schweden ein musikalisches Denkmal gesetzt. Die ABBA-Hits sind auch heute noch aktuell und verbinden ganze Generationen.

 

Mit der Show „DANCING QUEEN“ entführen wir Sie in die Welt des Glitzer und Glamour und holen die bekanntesten und schönsten Songs der Pop-Legende ABBA zurück auf die Bühne. Dabei wird besonderen Wert darauf gelegt, nicht einfach nur eine ABBA-Covershow zu sein. Freuen Sie sich auf die fantastischen Stimmen der Stars, die Ihnen die ABBA-Songs in neu arrangierten Versionen präsentieren.

 

Peter Wölke – der musikalische Leiter der Show – führt als charmanter Moderator durch den Abend und vermittelt den Zuschauern durch interessante Fakten und Eckdaten einen Einblick in die große Karriere von ABBA.

 

Restkarten für den 31. Januar sind im Vorverkauf ab dem 20. Januar 2020 in der Gemeindekasse oder an der Abendkasse am Tag der Vorstellung erhältlich.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



20.03. 2020
Beschreibung:  

Dieser Abend hat sich ganz dem Mond verschrieben. Das Orchester, Ballett und Solisten widmen sich dem faszinierenden Himmelskörper mit einer Auswahl der schönsten Melodien in Werken wie Paul Linckes Operette „Frau Luna“, Antonín Dvo?ák Oper „Rusalka” oder George Gershwins „Porgy and Bess”. Eine Auswahl der schönsten Schlaflieder darf hierbei natürlich nicht fehlen, bei der Vorstellung erklingen sie in neuem Gewand.  Das vielfältige Programm bietet Ihnen viele berührende Momente, aber mit Sicherheit keine Gelegenheit zum Einschlafen.

 

Restkarten für den 20. März sind im Vorverkauf ab dem 09. März 2020 in der Gemeindekasse oder an der Abendkasse am Tag der Vorstellung erhältlich.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



08.05. 2020
Beschreibung:  

Der arme, aber lebensfrohe und tief gläubige Milchmann Tevje lebt mit seiner Frau Golde und seinen fünf Töchtern im ukrainischen Dörfchen Anatevka des Jahres 1905, einem fröhlichen „Schtetl“, in dem die Tradition über allem zu stehen scheint. Doch die Idylle ist trügerisch: Der Vorabend der russischen Revolution dämmert heran... man könnte leicht abstürzen, meint Tevje, wie ein „Fiedler auf dem Dach“. Hinter der Heiterkeit der Handlung und der Leichtigkeit der berühmten Melodien verbirgt sich eine ernste und bewegende Geschichte, die ihre Aktualität bis heute (leider) nicht eingebüßt hat. Das FLTB spielt das Stück in einer aufwändigen klassischen Inszenierung mit insgesamt ca. 70 Mitwirkenden in der deutschen Fassung mit großem Orchester. Die künstlerische und musikalische Leitung übernimmt Rudolf Maier-Kleeblatt.

 

Restkarten für den 08. Mai sind im Vorverkauf ab dem 27. April 2020 in der Gemeindekasse oder an der Abendkasse am Tag der Vorstellung erhältlich.

Termin:  
Kategorie:   Konzerte
Ort:   Bürgerhaus



drucken nach oben