Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Karlsfeld im Landkreis Dachau  |  E-Mail: info@karlsfeld.de  |  Online: http://www.karlsfeld.de

Der Nikolaus besucht die EUG und beschenkt Karlsfelder Kinder

(WI) Karlsfeld hätte gerne einen Weihnachtsmarkt im Zentrum. Mit dem Besuch des Nikolauses auf dem Platz an der Rathausstraße hat die EUG einen kleinen Schritt in diese Richtung getan.
EUG_Nikolaus
Wie immer wurde der Nikolaus von vielen Kindern umringt

Seit vielen Jahren besucht der Nikolaus die Engagierte Unternehmergemeinschaft (EUG e.V.; früher Karlsfelder Werbegemeinschaft KWG) in Karlsfeld und beschenkt dabei auch die Karlsfelder Kinder. Schnell hat es sich in Karlsfeld herumgesprochen, dass er diesmal in das Zentrum zum „Platz an der Rathausstraße“ kommt. Gut 190 Kinder mit Eltern, Großeltern, Onkeln und Tanten säumten den Eingang zum „Bürgertreff“ und harrten bei Glühwein, Kinderpunsch und Lebkuchen aus, bis sie an der Reihe waren und zum Nikolaus vorgelassen wurden. Der Nikolaus –in Begleitung eines Engels- hatte tatsächlich für jedes Kind eine Tüte mit Obst, Nüssen und Süßigkeiten dabei und stand für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung. Michael Gold und seine Helfer von der „Engagierten Unternehmergemeinschaft“ haben sich bei der Vorbereitung viel Mühe gegeben. Für viele Kinder, die zum ersten Mal vom Nikolaus empfangen wurden, wurde der Tag so zu einem unvergesslichen Ereignis. Auch andere profitieren von der Veranstaltung: Die EUG spendet den gesamten Erlös aus dem Glühweinverkauf für einen guten Zweck.

 

EUG_NIkolaus_2Musikalisch umrahmt und begleitet wurde das Ganze von der bekannten „Pichlstoaner Blasmusi.“ Deren weihnachtlichen Klänge verliehen dem verwunschenen Platz einen feierlichen und festlichen Rahmen. Man fragt sich, warum der Platz nicht öfter Schauplatz für derartige Veranstaltungen sein kann. Sicherlich ist bei der Ausschmückung und Gestaltung des Platzes noch „Luft nach oben“, aber der Besuch des Nikolauses bei der EUG hat gezeigt, dass er durchaus das Zeug dazu hat, „weihnachtliches Flair“ zu entwickeln. An der EUG und den Verantwortlichen in der Gemeinde Karlsfeld soll es jedenfalls nicht liegen, wie uns versichert wurde.

 

 (Fotos: WI)

 

 

 

 

  

 

drucken nach oben